Rund um Katzenevents

Katzenausstellungen im ganzen Land

Katzenausstellungen im ganzen Land

Überall in Deutschland werden das ganze Jahr über Katzenausstellungen ausgetragen. Damit jeder Teilnehmer für sich die passenden Events finden kann, gibt es zahlreiche Übersichtsseiten der einzelnen Verbände und Veranstalter. Praktisch ist es, wenn die Untergliederung in Bundesländer erfolgt. So sieht jeder sofort, ob sich die Anreise lohnt, oder ob der Weg doch zu weit wäre. Sollte jemand von weiter anreisen, empfiehlt es sich einen Zwischenstopp zum Wohle der Katze einzulegen, oder am Vortag anzureisen. Dies kann den Stress von den Katzen nehmen. Eine Untergliederung in Bundesländer kann unter anderem so aussehen.

Die Gründe der Unterteilungen

Grundsätzlich kann jeder, der an einer Katzenshow teilnehmen möchte, sich und seine Katze anmelden. Doch die Voraussetzungen müssen dafür gegeben sein. Wer bayerischer Landessieger werden möchte, sollte in der Regle dort seinen Wohnsitz haben. Weiterhin ist es wichtig sich im Vorfeld genau zu informieren, welche Katzen bei der Ausstellung präsentiert werden können. Denn auch hier gibt es Unterschiede. So werden für einzelne Rassen auch spezielle Veranstaltungen erstellt. Bei diesen werden dann ausschließlich Katzen der entsprechenden Rasse zugelassen. Die Vorteile liegen hierbei darin, dass so jede Katze hochwertige Siege einfahren kann. Diese werden bei Züchtern hoch gewertet. Damit erhält die Katze hohe Qualifikationen, welche sie im Stammbaum an ihre Nachkommen weitergibt.

Ausstellungen können nach Postleitzahlen gefunden werden

Bevor künftig auf dieser Seite über Events und durchgeführte Ausstellungen berichtet wird, sollte das System kurz erläutert werden. Denn die Organisation einer solchen Show ist im Grunde sehr aufwändig. Zudem ist es wichtig, dass jeder der neu auf Shows gehen möchte, verstehen kann, wo er sich idealerweise anmeldet. Das Ziel ist natürlich den Sieg einzuheimsen. Doch dafür gehört neben einer qualifizierten Katze auch einiges an Erfahrung.

Die eigene Vorbereitung wird sich im Laufe der Events optimieren, sodass die persönliche Organisation deutlich entspannter wird. Checklisten, was alles benötigt wird, haben sich hier bewährt. Am Anfang sollten nur die Shows besucht werden, welche sich anhand der Suche im Internet im eigenen PLZ-Bereich befinden. Der Grund hierfür ist, dass die Katzen als Anfänger selbst sehr nervös sind, und alles erst einmal kennenlernen müssen. Hin und wieder kommt es auch vor, dass man eine Show abbrechen muss, weil das Tier den Stress nicht verkraftet. Hier sollte jeder Besitzer stets im Sinne seines Tieres handeln.

Unterlagen müssen vorher gecheckt werden

Vor dem Einlass befindet sich eine Kontrolle durch den Tierarzt. Nur gesunde Tiere werden zugelassen. Hier muss auch der Ausweis der Katze vorgezeigt werden. Impfungen, Wurmkuren etc., welche einen Vorlauf benötigen, müssen zwingend fristgerecht und regelmäßig erledigt werden. Nur so bekommt das Tier Zutritt zur Veranstaltung. Dies soll sowohl die Gesundheit der eigenen Katze als auch die der anderen Teilnehmer schützen.

Eine infizierte oder erkrankte Katze könnte die anderen anstecken, oder selber während der Veranstaltung unter starke Stress stehen. Dies könnte dann dazu führen, dass das Tier noch schwerer erkrankt. Daher sind die Kontrollen vor dem Eintritt zwingend zu erledigen. Bei fehlenden Dokumenten oder Unterlagen wird der Zutritt ebenfalls verweigert. Deswegen ist es wichtig, dass jeder darauf achtet, dass er vor Anreise alle Unterlagen zusammen hat, die für die Teilnahme erforderlich sind.

Photo: Heikki Siltala

Folgen Sie uns und geben Sie uns ein Like
Posted by Maria in Rund um Katzenevents, Themen
Die Katzenausstellung – darauf kommt es für gute Noten an

Die Katzenausstellung – darauf kommt es für gute Noten an

Auf eine Rassekatze ist der Besitzer in der Regel besonders stolz. Und ja, es gibt diese besonderen Schönheiten, welche sofort den Blick einfangen. Um auf einer Ausstellung teilnehmen zu können, müssen bestimmte Kriterien erfüllt sein. Damit es auch später gute Noten von der Jury gibt, sollten weitere Punkte beachtet werden. Hier erfahren Sie alles über die Grundlagen der Katzenausstellung, das Bewertungssystem und welche verschiedenen Elemente eine solche Ausstellung beinhalten kann.

Nicht jede Ausstellung ist gleich

Vorab sollte erwähnt werden, dass es unterschiedliche Katzenausstellungen gibt. Je nachdem von welchem Verband sie organisiert wird, kann es Sondershows oder auch spezielle Regelungen geben. Diese können aber vor Anmeldung der Teilnahme erfragt werden. Nicht jede Ausstellung ist für die Teilnehmer kostenlos. Häufig werden unterschiedlich hohe Beträge als Teilnahmegebühr verlangt. Dies soll auch vor einem Überlaufen der Shows schützen. Wer gerne seine Katze bei einer Show anmelden möchte, muss gut vorbereitet sein, wie Sie gleich erfahren werden.

Früh aufstehen und gut vorbereitet sein

Mit einer Rassekatze an einer Katzenschow teilzunehmen bedeutet viel Aufwand im Vorfeld. Dazu kommt, dass am Tag der Ausstellung nur der frühe Vogel den Wurm fängt. Hier ist es üblich, dass die Shows bereits sehr früh am Morgen eröffnet werden, sodass die Teilnehmer zu diesen Zeiten bereits anwesend sein müssen. Bevor es zur Ausstellung überhaupt geht, müssen am Eingang sämtliche Katzen, welche vorgestellt werden sollen, vom Tierarzt kontrolliert werden. Ausschließlich gesunde Katzen, dürfen an einer Show teilhaben. Die Ansteckungsgefahr für andere Tiere wäre einfach zu groß. Des Weiteren kann einen solche Ausstellung für unerfahrene Katzen viel Stress bedeuten. Sind sie krank, würde dies die Krankheit verschlimmern können. Die meisten Ausstellungen werden für das Publikum ab neun Uhr geöffnet. Bis dahin sollten alle Katzen an ihrem Platz sein und auf die Show vorbereitet werden.

Der Ablauf einer üblichen Rassekatzen-Show

Sobald die Tore für die Besucher geöffnet werden, beginnt in der Regel auch das Bewertungsverfahren durch die Richter. Dies wird Richten genannt. Um eine Katze ausreichend bewerten zu können, muss jede Katze mindestens einmal jedem Richter vorgeführt werden. Dabei ist entscheidend, dass der Richter für die jeweilige Rasse ausgebildet ist. Nur so hat seine Beurteilung auch den entsprechenden Wert. Jeder Richter ist dazu befähigt, eine Katze für die Best Show zu nominieren.

Üblicherweise dauert das Richten am Längsten. Das bedeutet, dass die Beurteilung der vorgestellten Katzen bis ca. 15 Uhr andauern kann. Nach Beendigung der Bewerungen findet die Bühnenshow statt. Die besten Katzen werden dann, mit Farbe und Rasse, vorgestellt. Danach findet die Prämierung statt. So wird dann durch diese Prämierung die beste Katze des Tages der jeweiligen Rasse gekürt. Üblicherweise gibt es drei Kategorien, in denen die Katzen unterteilt werden. Diese sind die Kategorie der Kurzhaarkatzen, die Kategorie der Langhaarkatzen und die Kategorie der Semilanghaarkatzen.

Bei vielen Meldungen erfolgt weitere Unterteilung

Wundern brauchen sich die Katzenbesitzer nicht, wenn die Kategorien weiter aufgeteilt werden. Bei sehr vielen Meldungen, ist dies durchaus möglich. Dann werden die jeweiligen drei Kategorien in Unterkategorien eingeteilt. So ergibt sich für jeden auch gleichzeitig eine bessere Chance auf einen Titel. So werden beispielsweise Katzen in der Kategorie Kurzhaarkatze auf die jeweiligen Rassen aufgeteilt. Hier wäre es unter anderem die Britische Kurzhaarkatze usw. Des Weiteren ist es möglich, die so genannten Waldkatzenrassen ebenfalls zu unterteilen.

Folgen Sie uns und geben Sie uns ein Like
Posted by Maria in Rund um Katzenevents
Internationale Katzenausstellungen – in ganz Deutschland gibt es Termine

Internationale Katzenausstellungen – in ganz Deutschland gibt es Termine

Häufig werden internationale Katzenausstellungen in Verbindung mit einer Messe abgehalten. Selten findet gleichzeitig auch eine Hundeausstellung statt. Wer sich und seine Katze gerne als Teilnehmer registrieren möchte, sollte frühzeitig mit der Suche nach passenden Ausstellungen beginnen.

Da sie überall in Deutschland, und auch dem Ausland, stattfinden, ist es gut möglich ganzjährig an Ausstellungen teilzunehmen. Für Anfänger eignen sich vor allem kleinere Ausstellungen, welche nicht all zu weit von der eigenen Region entfernt liegen. Dies ist sowohl für die Katze als auch für die Besitzer ein gutes Training, denn auf großen Shows kann es teilweise etwas stressig zugehen.

Katzenausstellungen werden regional gegliedert

In Deutschland, und in vielen anderen Länder auch, werden die Katzenausstellungen in regionale Gebiet aufgeteilt. Dabei wird maßgeblich grob in die Bundesländer unterteilt. Danach erfolgen Unterteilungen auf die verschiedenen Kreise. So kann ein Einzugsgebiet, das nah am eigenen Wohnort liegt, ideal gefunden werden. Übrigens gibt es in jedem Bundesland auch einige Rassekatzenverbände.

Diese informieren auf ihren eigenen Webseiten regelmäßig über anstehende Shows und Ausstellungen. Des Weiteren ist es wichtig zu wissen, dass es zwar Grundregeln für die Teilnahme gibt, aber jede Ausstellung einzelne, spezielle Reglements aufstellen kann. So werden, beispielsweise nicht bei allen Ausstellungen auch Jungtiere zugelassen. Wer mit seiner Katze an einer Ausstellung teilnehmen möchte, sollte sich im Vorfeld die Shows heraussuchen, welche für seine Rasse und Katze geeignet sind.

Ein Besuch auf der Ausstellung – vor der eigenen Anreise eine Option

Vor allem Anfänger sind aufgeregt, wenn es darum geht, die eigene Katze auf einer Show zu präsentieren. Damit man sich ein Bild vom Ablauf einer solchen Ausstellung machen kann, ist es hilfreich vorab selber eine Ausstellung zu besuchen. Üblicherweise ist das Publikum am Vormittag bereits für die Shows zugelassen. Zwar sind die Teilnehmer selber schon viel früher vor Ort, doch die erfahrenen Teilnehmer geben sicherlich gerne auch Auskunft.

Ein Gespräch unter Rassekatzenbesitzern kann also eine tolle Idee sein, um sich selbst auf die kommende Teilnahme an einer Ausstellung vorzubereiten. Wer allerdings denkt, auf Shows ginge es besonderes kitschig zu, der irrt gewaltig. Die üblichen Bilder, welche man direkt von amerikanischen Shows im Kopf hat, gelten hierzulande nicht. Eine lockere Atmosphäre ist hier gegeben, und dennoch arbeiten alle hochkonzentriert am möglichen Erfolg. Denn jeder, der mit seiner Katze anreist hat ein Ziel: Den Best of Show Titel zu ergattern. So werden die Katzen selbstverständlich vor der Begutachtung durch die qualifizierte Jury noch einmal gekämmt, gestylt und in Position gebracht.

Die größten Shows in Deutschland

Sehr große Katzenausstellungen sind unter anderem in den Großstädten Hannover, Frankfurt aber auch Berlin gegeben. Das Ruhrgebiet gilt ebenfalls als eines der Zentren der Katzenshows. Allerdings sollten auch kleinere Gemeinden nicht unterschätzt werden. Viele Kleinstädte sind seit vielen Jahren Veranstalter für Ausstellungen und haben deswegen ein großes Einzugsgebiet. Sehr begehrt sind bei Züchtern vor allem die renommierten Ausstellungen. Ergattert eine Katze hier einen Titel ist sie ein hochqualifziertes Tier für die Zucht. Katzenshows haben für die Besucher einen spannenden Wert, aber für die Züchter können sie von hohem Nutzen sein.

Folgen Sie uns und geben Sie uns ein Like
Posted by Maria in Rund um Katzenevents, Themen