katzenmesse

Katzenausstellungen – Anmeldung, Statuten und Publikumsverkehr

Bei vielen Katzenausstellungen wird häufig viel diskutiert. Wer einmal eine solche Katzenshow besucht hat, wird vermutlich mit einem ganz anderen, positiven Gefühl nach Hause fahren. Für alle, die sich dafür interessieren, oder vielleicht selbst mit ihrer Katze teilnehmen möchten, gibt es wichtige Informationen dazu. Wie läuft die Anmeldung ab und gibt es auch konkrete Statuten für so eine Veranstaltung? Darf man auch als herkömmlicher Besucher anreisen, oder sind ausschließlich Aussteller und Katzenbesitzer zugelassen? Fragen über Fragen, auf die wir heute eine Antwort geben möchten.

Wofür sind Katzenausstellungen eigentlich gut?

Diese Frage hören Aussteller und Züchter sehr häufig. Eine Katzenausstellung ist, beispielsweise eine ideale Möglichkeit, damit sich Züchter untereinander austauschen. Außerdem gibt es hier auch viel zu erfahren und zahlreiche Informationen werden vermittelt. Zu jeder Katzenausstellung gehört auch das Richten der Katzen. Hierauf freuen sich viele Teilnehmer und fiebern dem Moment entgegen. Gerne messen sich Züchter und Aussteller untereinander. Dabei geht es aber immer sportlich zu, denn die Richter sind unabhängig und beurteilen die vorgestellten Katzen anhand bestimmter Richtlinien, den so genannten Rassestandards.

Je näher das Tier an den gültigen Rassestandards ist, und so beurteilt wird, desto bessere Bewertungen wird es erhalten. Selbstverständlich ist für den eigenen Besitzer das eigene Tier immer das aller Schönste, doch wie beurteilen dies unabhängige Richter? Dieser Punkt ist sehr spannend und vor allem für neue Teilnehmer oder gar Besitzer, die in die Zucht einsteigen wollen, sehr wichtig. Wie wird das Tier insgesamt beurteilt. Darüber hinaus kann es auch vorkommen, dass bei einer Veranstaltung das Tier besonders gut bewertet wird, bei einer anderen aber weniger Punkte erhält. Der Grund hierfür ist, dass stets verschiedene Tiere teilnehmen. Beim ersten Fall ist die prämierte Katze am nächsten am Rassestandard dran. Beim zweiten Fall war eine andere teilnehmende Katze noch näher dran. Und so ist es jedes Mal aufs Neue wieder eine spannende Sache.

Welche Rassen werden auf der Ausstellung gezeigt?

Je nach Ausstellung, werden unterschiedlich viele Rassen gezeigt. Dabei kommt es darauf an, wie die Ausstellung gestaltet ist, und ob bestimmte Rassen nicht zugelassen werden. Dies ist zwar sehr selten der Fall, aber es kann tatsächlich vorkommen. Die Katzen werden in Kategorien und natürlich ihren Rassen entsprechend in Gruppen eingeteilt. Anhand dieser werden dann die Bewertungen durchgeführt. Dies ist nötig, damit alles Fair zugehen kann. Denn es wäre nicht angemessen eine langhaarige Katze mit einer Kurzhaarigen zu vergleichen. Auch das Alter der Katzen und Kater wird natürlich berücksichtigt. Es ist also immer viel Abwechslung bei jeder Katzenshow geboten.

Katzenausstellungen nur für Teilnehmer?

Nein, in der Regel dürfen auch ganz normale Personen, die nicht teilnehmen, die Veranstaltung besuchen. Es gibt üblicherweise bestimmte Einlasszeiten für das Publikum. Vor allem die Besucher können auf einer solchen Veranstaltung viel lernen. Hier geht es um artgerechte Haltung, verschiedene Rassen und ihre Besonderheiten sowie viele weitere interessante Themen rund um Katzen und deren Zucht. Viele Züchter haben gerne ein offenes Ohr für die Fragen von Interessenten und tauschen sich sehr gerne auch mit den Besuchern aus.

Außerdem lassen sich so auch ideale Kontakte knüpfen. Gerade wer mit dem Gedanken spielt sich eine Rassekatze zuzulegen, findet hier die richtigen Ansprechpartner. Sogar Hauskatzen werden auf diesen Ausstellungen präsentiert und zwar in ihrer ganz eigenen Klasse. Wer sich also hierfür interessiert, ist auf einem Katzenevent der perfekte Besucher. Und wer selber vorhat einmal teilzunehmen, kann hier alle wichtigen Informationen sammeln, die er dazu braucht. Außerdem dient so eine Veranstaltung auch als tolle Gelegenheit sich einen Eindruck zu verschaffen, was bei einer eigenen Teilnahme alles auf einen zukommen kann.

Photo © Heikki Siltala

Folgen Sie uns und geben Sie uns ein Like