katzenausstellungen

Katzenausstellungen im ganzen Land

Überall in Deutschland werden das ganze Jahr über Katzenausstellungen ausgetragen. Damit jeder Teilnehmer für sich die passenden Events finden kann, gibt es zahlreiche Übersichtsseiten der einzelnen Verbände und Veranstalter. Praktisch ist es, wenn die Untergliederung in Bundesländer erfolgt. So sieht jeder sofort, ob sich die Anreise lohnt, oder ob der Weg doch zu weit wäre. Sollte jemand von weiter anreisen, empfiehlt es sich einen Zwischenstopp zum Wohle der Katze einzulegen, oder am Vortag anzureisen. Dies kann den Stress von den Katzen nehmen. Eine Untergliederung in Bundesländer kann unter anderem so aussehen.

Die Gründe der Unterteilungen

Grundsätzlich kann jeder, der an einer Katzenshow teilnehmen möchte, sich und seine Katze anmelden. Doch die Voraussetzungen müssen dafür gegeben sein. Wer bayerischer Landessieger werden möchte, sollte in der Regle dort seinen Wohnsitz haben. Weiterhin ist es wichtig sich im Vorfeld genau zu informieren, welche Katzen bei der Ausstellung präsentiert werden können. Denn auch hier gibt es Unterschiede. So werden für einzelne Rassen auch spezielle Veranstaltungen erstellt. Bei diesen werden dann ausschließlich Katzen der entsprechenden Rasse zugelassen. Die Vorteile liegen hierbei darin, dass so jede Katze hochwertige Siege einfahren kann. Diese werden bei Züchtern hoch gewertet. Damit erhält die Katze hohe Qualifikationen, welche sie im Stammbaum an ihre Nachkommen weitergibt.

Ausstellungen können nach Postleitzahlen gefunden werden

Bevor künftig auf dieser Seite über Events und durchgeführte Ausstellungen berichtet wird, sollte das System kurz erläutert werden. Denn die Organisation einer solchen Show ist im Grunde sehr aufwändig. Zudem ist es wichtig, dass jeder der neu auf Shows gehen möchte, verstehen kann, wo er sich idealerweise anmeldet. Das Ziel ist natürlich den Sieg einzuheimsen. Doch dafür gehört neben einer qualifizierten Katze auch einiges an Erfahrung.

Die eigene Vorbereitung wird sich im Laufe der Events optimieren, sodass die persönliche Organisation deutlich entspannter wird. Checklisten, was alles benötigt wird, haben sich hier bewährt. Am Anfang sollten nur die Shows besucht werden, welche sich anhand der Suche im Internet im eigenen PLZ-Bereich befinden. Der Grund hierfür ist, dass die Katzen als Anfänger selbst sehr nervös sind, und alles erst einmal kennenlernen müssen. Hin und wieder kommt es auch vor, dass man eine Show abbrechen muss, weil das Tier den Stress nicht verkraftet. Hier sollte jeder Besitzer stets im Sinne seines Tieres handeln.

Unterlagen müssen vorher gecheckt werden

Vor dem Einlass befindet sich eine Kontrolle durch den Tierarzt. Nur gesunde Tiere werden zugelassen. Hier muss auch der Ausweis der Katze vorgezeigt werden. Impfungen, Wurmkuren etc., welche einen Vorlauf benötigen, müssen zwingend fristgerecht und regelmäßig erledigt werden. Nur so bekommt das Tier Zutritt zur Veranstaltung. Dies soll sowohl die Gesundheit der eigenen Katze als auch die der anderen Teilnehmer schützen.

Eine infizierte oder erkrankte Katze könnte die anderen anstecken, oder selber während der Veranstaltung unter starke Stress stehen. Dies könnte dann dazu führen, dass das Tier noch schwerer erkrankt. Daher sind die Kontrollen vor dem Eintritt zwingend zu erledigen. Bei fehlenden Dokumenten oder Unterlagen wird der Zutritt ebenfalls verweigert. Deswegen ist es wichtig, dass jeder darauf achtet, dass er vor Anreise alle Unterlagen zusammen hat, die für die Teilnahme erforderlich sind.

Photo: Heikki Siltala

Folgen Sie uns und geben Sie uns ein Like