Devon Rex

Devon Rex – eine der freundlichsten Katzen der Welt!

Der Anfang der Devon Rex Katzenrasse beginnt in England, in der Grafschaft Devonshire. Damals träumten alle von einer außergewöhnlichen Katzenart, doch diese Idee starb schnell, weil es nicht genügend Katzen zum Untersuchen gab. Die Natur wollte jedoch diese Gelegenheit nicht aufgeben. 1960 fand ein Sohn eines Streuners so eine Katze und verpaarte sie mit Britisch-Kurzhaar- und Burma-Katzen. Der Kater des Streunersohnes wurde somit zum Vater aller zukünftigen Devon Rex Katzen. 1965 zeigte man zum ersten Mal die Devon Rex Rasse in einer Katzenausstellung in England. Zwei Jahre später hat man sie als offizielle Katzenrasse anerkannt.

Die Devon Rex spielt und kuschelt viel – bis ins späte Alter. Sogar neue und unbekannte Menschen hält die Devon Rex häufig für ein Schmusekissen und springt gleich auf sie hoch. Die Katze liebt es ihren Besitzern Liebe und Treue zu zeigen. Die größte Eigenschaft, die diese Katzen berühmt macht, ist ihr kurzes und lockiges Fell. Sogar die Augenbrauen und Schnurrbarthaare sind gekräuselt.

Die Devon Rex ist eine Hauskatze, weil das kurze Fell ihr keinen wirklich guten Schutz vor Kälte ermöglicht. Deshalb ist die Pflege rund um die Devon Rex Katze äußerst unkompliziert! Damit sie glücklich bleibt, braucht sie nicht mehr als ein warmes Zuhause. Die Devon Rex liebt es zu futtern. Deswegen hat sie auch eine größere Körpertemperatur und bewegt sich mehr als ihre Artgenossen in Form. Man muss das Tier von Zeit zu Zeit zum Tierarzt für eine Ohr- oder Zahnkontrolle bringen, da es leicht zu Entzündungen neigt. Ansonsten ist die Devon Rex sehr gesund und gegen die meisten bekannten Krankheiten resistent.

Die Devon Rex ist die ideale Katze für Katzenshows. Sie lässt sich leicht dressieren und sich auch unterschiedlichste Kunststücke beibringen. Dank ihrem wunderschönen und kurzen Fell ist Sie auch häufig bei Katzenausstellungen zu sehen.

Folgen Sie uns und geben Sie uns ein Like
Posted by Maria in Katzenrassen, Wissenwertes