Exotische Kurzhaar

Exotische Kurzhaar – die etwas besondere Kuschelkatze

Der italienische Weltreisende Pietro Della Valle brachte 1562 einige Tiere aus Iran (damals die persische Provinz Chorassan) nach Europa. Dank Kreuzungen und Züchtungen entstanden die Vorgänger der Katze, die heute häufig auf Katzenausstellungen zu sehen ist. 1871 erstand Königin Victoria zwei blaue Exemplare der Perserkatze und adelte damit regelrecht die Rasse. Hundert Jahre später haben amerikanische Kurzhaarzüchter ein Experiment begonnen: Katzen mit kurzen Nasen und kompakter Form fanden mehr Anklang auf Katzenshows. Deswegen kreuzten sie die Perserkatze mit der amerikanischen Kurzhaarkatze. So entstand eine neue Rasse – die Exotische Kurzhaarkatze. Sie wurde 1967 als eigenständige Rasse in der USA anerkannt und 1984 auch in Deutschland.

Exotische Kurzhaar

Photo: Wikipedia

Die Exotische Kurzhaarkatze wird oft als „the lazy man´s Persian“ (die Perserkatze für Faule) in Amerika genannt. Sie hat ein pflegeleichtes Fell und alle positiven Eigenschaften der Perser. Als Kätzchen sieht die Katze wie ein kleines Plüschtier aus, weil sie ein weiches und kurzes Fell besitzt. Man kann die Exotische Kurzhaar in vielen Farben sehen, von denen die häufigsten Weiß, Blau, Rot und Weiß sind. Man kann sie leicht erkennen, weil sie einen runden Kopf, kleine Ohren, ein plattes Gesicht und große Pfoten hat. Während viele andere Katzen oft mürrisch und unfreundlich sind, handelt es sich bei der Exotisch Kurzhaar um eine knuddelige und freundliche Katze. Der Freundlichkeit folgen auch Geselligkeit und Intelligenz.

Dank des kurzhaarigen Fells ist die Pflege ganz leicht. Man braucht die Katze nur ein oder zweimal pro Woche zu kämmen. Die Exotische Kurzhaar ist deshalb für den Haushalt gut geeignet. Es ist jedoch empfehlenswert, ihr auch einen Artgenossen anzuschaffen, da sie sehr gerne spielt. Ihre volle Pracht kann sie erst auf einen Katzenbaum zeigen. In der Regel bleibt sie nur ungern allein und freut sich jedes Mal, wenn Schmusestunden auf der Tapete sind. Wer würde sagen, dass gerade diese Katzenrasse einen Vertreter wie den Comic-Kater Garfield hat?

Folgen Sie uns und geben Sie uns ein Like
Posted by Maria in Katzenrassen, Wissenwertes