Rassekatzen

Internationale Rassekatzenschau Nördlingen

Sonderschau: Sa. Maine Coon, Norw.Waldkatzen, So. Perser, Exotic

Extra Show, wenn 30 Katzen einer Rasse gemeldet sind !!

Änderungen und Irrtümer vorbehalten! Änderungen vom Veranstaltungstermin oder des Veranstaltungsorts sind dem Veranstalter vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.Für nähere Angaben kontaktieren Sie bitte den Veranstalter oder dessen Homepage bevor Sie eine Veranstaltung besuchen.

Internationale Rassekatzenschau Kleve

Sonderschau: Ragdoll, Somali und Sibirische Katzen.
jeweils bis B.o.B. daraus ein B.o.A. aus Sonderschau.
Mit Tombola

Änderungen und Irrtümer vorbehalten! Änderungen vom Veranstaltungstermin oder des Veranstaltungsorts sind dem Veranstalter vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.Für nähere Angaben kontaktieren Sie bitte den Veranstalter oder dessen Homepage bevor Sie eine Veranstaltung besuchen.

Wie stressig ist eine Katzenshow für ältere Katzen?

Wie stressig ist eine Katzenshow für ältere Katzen?

Diese Frage taucht sehr oft auf. Gerade erfahrene Züchter und Teilnehmer von Katzenevents sehen sich häufiger mit dieser Frage konfrontiert, denn Besucher machen sich immer wieder ihre Gedanken zu diesem Thema. Die Antworten sind oftmals sehr ähnlich, denn es kommt auf das Tier an. Wie Sie bemerken, ob Ihre Katze zuviel Stress ausgesetzt ist, und ob Ihr Tier an einer solchen Ausstellung auch im hohen Alter noch teilnehmen kann, das erfahren Sie hier, denn die Voraussetzungen hierfür sind immer individuell zu betrachten.

In dem Alter, muss das noch sein?

Vor allem das Publikum auf Messen und Ausstellungen stehen dem Spektakel oftmals kritisch gegenüber. Dabei muss aber jedem klar sein, dass gerade Züchter einen guten Ruf zu verlieren haben, wenn sie sich unangemessen gegenüber ihrem Tier verhalten. Klar ist auch, dass es hier um viele Punkte, Prämierungen und Ehre geht. Doch jeder renommierte Katzenzüchter wird es niemals zulassen, dass eines seiner Tiere leidet. Allerdings begrüßen Aussteller solch kritischen Einstellungen, denn wer mit einem wachsamen Auge durch die Ausstellungsräume geht, wird schnell feststellen welches Tier entspannt ist und welches eher nicht. Doch zur Augsangssituation: Sollten ältere Tiere, also Kater- und Katzensenioren wirklich an Ausstellungen teilnehmen? Die Fakten hierzu müssen natürlich stimmen. Denn es müssen Voraussetzungen, dass ein Tier egal welchen Alters, zu einer solchen Show überhaupt zugelassen sind, gegeben sein. Diese sind unter anderem:

  • Ausreichender, nachgewiesener Impfschutz
  • Mindestalter muss erreicht sein
  • die Rasse muss bei der Show zugelassen sein
  • Das Tier muss gesund sein

Des Weiteren gibt es noch weitere Voraussetzungen zur Zulassung von Katzenevents. Bevor die Tiere die Ausstellungsräume mit ihren Besitzern betreten dürfen, wird ein Tierarzt am Eingang eine entsprechende Kontrolle übernehmen. Dabei wird auch geprüft, wie der Gesamteindruck des jeweiligen Tieres ist. Hat der Tierarzt den Eindruck, dass das Tier den Strapazen nicht standhalten kann, ist er berechtigt den Zutritt zu verweigern. Die Katze und seine Begleitperson wird dann von der Katzenshow ausgeschlossen.

Wichtige weitere Punkte für Seniorenkatzen auf Shows

Grundsätzlich kann eine ältere Katze selbstverständlich auch noch an Shows teilnehmen, wenn die oben genannten Punkte erfüllt sind. Ist die Katze fit und hat Spaß an den Events, so spricht nichts dagegen. Es gibt viele Kater und Katzen, die die Ausstellungen mit Freude besuchen. Zudem spielt hier auch die Erfahrung eine wichtige Rolle. Denn dies ist ein Punkt, der hier vor allem eine tragende Säule bildet. Je erfahrener eine Katze ist, was die Teilnahme an Ausstellungen betrifft, desto gelassener ist sie in der Regel auch, wenn es zur Show geht. Daher können gerade ältere Katzen eine sehr ruhige Ausstrahlung aufweisen. Hat sie bereits in früheren Jahren an diesen Events teilgenommen, so wird sie den Ablauf kennen und fühlt sich deutlich weniger gestresst, als es beispielsweise bei unerfahrenen, jüngeren Katzen der Fall ist. Diese sind mit den vielen Gerüchen und Eindrücken häufig zu Beginn abgelenkt und können hier tatsächlich in eine Aufregung verfallen. Doch gerade diese Gelassenheit, welche ältere, erfahrene Katzenteilnehmer aufweisen, kann ein großer Vorteil sein. Vor allem dann, wenn es um die Präsentation bei der Bewertung vor der Jury geht.

Daran erkennen Sie, dass die Katze gestresst ist

Natürlich gibt es auch Katzen und Kater, welche trotz viel Erfahrung im höheren Alter zu Stress tendieren. Gerade laute Geräusche, Hektik und eine ungewohnte Umgebung führen oftmals, auch bei sonst sehr relaxten Katzen zu stressigen Situationen. Die folgenden Anzeichen können Symptome von Stress bei Katzen sein:

  • Das Tier putzt sich übermäßig und viel
  • Die Katze versucht sich zu verstecken, oder verkriecht sich
  • Der Appetit des Tieres ist eingeschränkt
  • Die Katze verhält sich aggressiv
  • Das Tier ist rastlos
  • Die Katze ist plötzlich unsauber
  • Das Tier miaut auf einmal lauter und mehr als sonst

Verhält sich die Katze plötzlich anders als sonst, so ist dies ein deutliches Zeichen für Stress. Die Tierhalter kennen ihre Kater und Katzen in der Regel am besten und wissen genau, wenn etwas nicht stimmt.

So kann man bei Katzen für Entspannung sorgen

Da Katzen ihr Leben dreidimensional verbringen brauchen sie immer Höhlen und Verstecke. Auf Ausstellungen sollte daher immer eine Möglichkeit vorhanden sein, die es dem Tier ermöglicht sich zu verstecken. Mobile Katzenhöhlen können hier eine gute Investition sein. Dies reduziert den Stress um einiges, da sich die Katze zurückziehen kann und sich geschützt fühlt, wenn es ihr zuviel werden sollte. Diese Ruhephasen sind nötig, gerade auf Ausstellungen. Zudem sollte die Katze auch bei Events entsprechend mit Aufmerksamkeit und Auslastung bedacht werden. Spiele gehören für sie einfach zum Alltag. Auch hier gibt es verschiedene Möglichkeiten, dies auf Shows umzusetzen.

Posted by Rolf in Rund um Katzenevents, Themen
Faszination Katzenausstellung

Faszination Katzenausstellung

Manche Teilnehmer auf Katzenshows sieht man nur selten, andere wiederum scheinen bei vielen der Ausstellungen präsent zu sein. Man kann den Eindruck gewinnen, dass es sich fast schon um eine Sucht handelt, doch das ist bei den Wenigsten der Fall. Es handelt sich dabei eher um Züchter, deren Katzen und Kater sehr erfolgreich abschneiden und deswegen auf vielen weiteren Shows zugelassen werden. Denn durch einen Titel kann das Tier auch die Qualifikation zur nächsten „Runde“, die auf einer anderen Ausstellung stattfindet, erreichen. Wie dies genau funktioniert, und warum eine Katzenshow für Besucher ebenso spannend sein kann, das erfahren Sie heute hier.

Beurteilung und seltene Rassen

Bei einer Katzenausstellung, vor allem bei Internationalen Shows, und Messen finden Besucher und Teilnehmer allerhand Buntes und ein ausgefeiltes Rahmenprogramm vor. Verkaufsstände, viele verschiedene Rassen und sogar Rassekatzen mit Seltenheitscharakter werden hier präsentiert. Bei diesen Ausstellungen gibt es immer entsprechende Richter, die die vorgestellten Katzen anhand ihres Rassestandards bewerten. Dies kann vor allem für Katzenfreunde eine tolle Erfahrung sein. Denn so wird schnell klar, dass eine augenscheinlich sehr schöne Katze, noch lange nicht dem festgelegten Standard ihrer Rasse entsprechen muss. Wie die Katzen eingeteilt werden ist recht einfach, aber auch abhängig von der Größe der Teilnehmerzahl und der teilnehmenden Rassevielfalt. Generell geht es allerdings einmal los mit der Einteilung in die entsprechenden Haarlängen:

  • Kurzhaar (KH)
  • Halblanghaar (HLH oder SLH)
  • Langhaar (LH)

Danach spielt vor allem die Rasse, die bereits erzielten Titel und die Farbe sowie die Fellzeichnung eine Rolle für die weitere Einteilung in die Teilnehmerklassen. Hierfür sind auch das Alter, die Potenz sowie das Geschlecht wichtig. Vor allem die geschlechtliche Trennung macht Sinn, denn bei den meisten Rassen ist der Kater deutlich größer und schwerer als das Weibchen. Üblicherweise steht auch ein kastriertes Tier häufig besser im Fell als ein potentes. Hat ein Tier eine Fellzeichnung so wirkt dies optisch immer anders als eines, das über ein einfarbiges Fell verfügt. Ein Jungtier ist optisch im Körperbau völlig anders entwickelt als ein erwachsenes Tier. Diese Unterschiede sind also wichtig. Die Einteilung soll für gleiche Chancen beim Start sorgen.

Wozu ist die Klasseneinteilung noch nötig?

Durch diese Einteilungen in einzelnen Klassen kann bei großen Teilnehmerzahlen für Übersicht gesorgt werden. Außerdem sorgt dies auch dafür, dass die einzelnen Tiere möglichst fair untereinander verglichen werden können. Bei kleineren Teilnehmerzahlen werden manchmal auch Klassen zusammengefasst, allerdings so, dass die Bewertung dennoch für alle Seiten gleiche Chancen bietet. Damit nicht später einfach irgendwie nach eigenem Geschmack entschieden werden kann, gibt es für jede Rasse und Klasse, jeweils gültige Richtlinien.

Diese werden Rassestandard genannt und sollen verhindern, dass die Jury die Katzen willkürlich beurteilten kann. Schönheit liegt im Auge des Betrachters und da hier keine stumpfen Gegenstände, sondern Lebewesen verglichen werden, spielt hier auch deren Ausstrahlung eine Rolle. Denn diese kann bei zwei komplett gleichen Tieren die Entscheidung bedeuten. Damit also die nachfolgenden Bewertungen keine subjektive Angelegenheit sind, müssen die entsprechenden Rassestandards bewertet werden.

Hierfür wird die Katze zum sogenannten Richten geführt. Was brutal klingt, aber nichts anders ist, als eine Präsentation der Katze vor den Augen der Richter. Daher auch der Name: Richter – Richten. Hier werden lediglich die Tiere vor der geschulten und speziell dafür ausgebildeten Jury vorgeführt. Hierfür gibt es ebenfalls bestimmte Regeln, die eingehalten werden müssen. Sowohl von den Richtern als auch von den Präsentierenden. Das Publikum sollte sich ruhig verhalten. Doch das geschieht meist von ganz alleine, denn die meisten Zuschauer sind so fasziniert und gebannt, dass sie ohnehin verstummt sind und staunen.

Wer darf überhaupt Richten und bewerten?

Wer Richter werden möchte, muss sich darauf einstellen, dass dies durchaus länger dauern kann. Denn hier geht es vor allem darum, alle Standards intensiv zu erlernen. Am Anfang wird der Kandidat als Richterschüler ausgebildet und muss dann zu allen Rassen einer Haarkategorie eine Prüfung ablegen. Das ist bereits jetzt schon sehr umfangreich. Danach darf sich der Schüler als Richter dieser geprüften Haarkategorie nennen, allerdings auch nur, wenn er bestanden hat. Wer am Ende dann den Titel All-Breed-Richter erhält und führen darf, hat entsprechend zu allen Rassen (breed) die Prüfungen zu jeder einzelnen Haarkategorie absolviert und bestanden. Er ist also für alle Rassen als Richter zugelassen. Noch länger wird der Weg übrigens, wenn eine internationale Karriere angestrebt wird. Aber dies ist ein völlig anderes Thema.

Posted by Rolf in Rund um Katzenevents, Themen

Internationale Rassekatzenausstellung SaxCat 2018 Chemnitz

Öffnungsezeiten
Samstag und Sonntag von 10.00 – 17.00 Uhr

Änderungen und Irrtümer vorbehalten! Änderungen vom Veranstaltungstermin oder des Veranstaltungsorts sind dem Veranstalter vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.Für nähere Angaben kontaktieren Sie bitte den Veranstalter oder dessen Homepage bevor Sie eine Veranstaltung besuchen.

Internationale Ausstellungen im April

Katzenausstellungen sind eine tolle und spannende Veranstaltung. Doch noch interessanter wird es, wenn hierbei auch internationale Teilnehmer antreten. Neben den Besuchern und Wettkämpfern aus aller Welt sind auch internationale Richter anwesend. Dies gibt der Katzenshow an sich noch einmal eine gehörige Portion Extra Würze. Wer sich diese Events einmal näher ansehen möchte, oder vielleicht sogar daran teilnehmen will, der findet hier eine kleine Auswahl an internationalen Shows, die im April stattfinden werden.

Was ist eine internationale Ausstellung?

Bevor wir zu den angesetzten Terminen kommen, gibt es hier kurz die Erläuterung dazu, was eine Internationale Katzenshow bedeutet. Sie ist dann als international anzusehen, wenn hier Teilnehmer aus dem Ausland zugelassen sind sowie international anerkannte Richter agieren. Generell entscheidet der Veranstalter selbst, ob dies eine internationale oder eine nationale oder gar regionale Katzenveranstaltung wird, denn im Vorfeld bei der Planung wird hier eruiert, welche Form der Show gewünscht wird.

Termine im April 2018 der Katzenausstellungen:

Eine der vielleicht wichtigsten Katzenausstellungen findet in Bayern vom 07.04. – 08.04.2018 findet im Bürgerhaus Garching, bei München statt. Ausgerichtet wird das Event vom Cat Club Germany, auf dessen Vereinsseite unter www.catclubgermany.de weitere Informationen abgerufen werden können. Im Bürgerhaus am Bürgerplatz 9, in 85748 Garching bei München, wird es auch eine Sondershow zur Maine Coon in Rot geben. Als Richter werden anwesende sein:

  • Fr. Olga Dentico (Italien)
  • Fr. Petermann (Deutschland)
  • Hr. Probst (Deutschland)
  • Fr. Anna Izmalkova (Rußland)
  • Fr. Erika Laszlo (Ungarn)

Eine weitere Internationale Katzenausstellung findet am 15.04.2018 in Lohmar in der Jabachhalle. Statt. Weitere Informationen und Möglichkeiten zur Anmeldung sind unter www.kvlev.de zu finden. Die Ausstellung wird in der Jachhalle, Donrather Dreieck 1, in 53797 Lohmar ausgetragen. Für Aussteller ist der Einlass am Ausstellungstag von 7.30 – 9.00 Uhr angesetzt.

Die einzige Rassekatzenausstellung die in der Landeshauptstadt auf internationaler Ebene ausgetragen wird, findet vom 14. – 15. April 2018 statt. Hierzu lädt der Verein Berliner Pro Kat e.V. ein. Ausgetragen wird die Veranstaltung im Fontanehaus Berlin, Reinickendorf. Die Veranstalter prognostizieren in diesem Jahr einen Anstieg an Ausstellerzahlen und Händler. Mit dabei sind neben Ständen für Produkte rund um die Katzen auch Händler für Hunde-Artikel und Pferde-Zubehör. Es wird also ein umfassendes und vielseitiges Programm geboten. Folgende Richter werden anwesend sein:

Frau Paquet-Franc (Belgien)

Herr Hamann (Deutschland)

Frau Gremmel (Deutschland)

Herr Probst (Deutschland)

Herr Riedel (Deutschland)

Die Katzenshow findet in der Königshorster Straße 6, in 13439 Berlin Reinickendorf statt. Für Besucher ist die Ausstellung am Veranstaltungstag jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Nähere Informationen und aktuelle Updates finden Sie unter https://berliner-pro-kat.jimdo.com/.

katzenverein

Der BdK NRW e.V. richtet am 21.04. – 22.04.2018 in Kalkar seine so genannten Weltausstellung aus. Konkrete Informationen zum Ablauf und Details zur Veranstaltung werden auf der Seite www.Bund-der-katzenzuechter-nrw.de entsprechend veröffentlicht. Als Richter werden zur Show folgende Jury-Mitglieder erwartet:

Folgende Richter haben zugesagt

Herr Mendenhall ( Kanada )

Frau Dickie ( Amerika )

Frau Raposa ( Ungarn )

Herr Zheegulin ( Ukraine )

Frau Abramova ( Russland )

Frau Ruggiero ( Italien )

Herr Prust ( Deutschland )

Frau Adimoha ( Deutschland )

Herr Gruhn ( Deutschland )

Frau Ocker ( Deutschland )

Herr Keltsch von Bruck ( Deutschland )

Herr Raemdonck ( Belgien )

Herr Droogenbroeck ( Belgien )

Frau Wal ( Niederlande )

Frau Geelen ( Niederlande )

Frau Heutink ( Niederlande )

Herr Delsink ( Niederlande )

Herr Vestjens ( Niederlande )

Im Rahmen der Haustiermesse, in der Griether Straße 110 – 120, in 47546 Kalkar, wird die aufwändige Veranstaltung durchgeführt. Am Samstag findet die BKH und MCO Sondershow statt, während am Sonntag eine BKH und Waldkatzen Sondershow ausgetragenen wird.

Weitere Informationen zu den genannten Daten

Welche Rassen zugelassen werden, welche Möglichkeiten der Titel es gibt und in was für einem Rahmen die Shows ausgetragen werden, erfahren Sie meist direkt beim Veranstalter. Zudem werden hier auch die entsprechenden Meldefristen genannt und es können auch kurzfristige Änderungen möglich sein, sodass es sich lohnen kann, bei Interesse an einer Veranstaltung hier generell immer wieder einen Blick auf die jeweilige Webseite des Veranstalters zu werfen. Ein Hinweis noch in eigener Sache: Bitte beachten Sie, dass es vorkommen kann, dass Veranstaltungen verschoben oder abgesagt werden. Die Angaben im Beitrag beziehen sich auf den zum Zeitpunkt veröffentlichten letzten Stand der Informationen. Änderungen von Seiten der Veranstalter können nachträglich nicht mehr aufgenommen werden. Wir bitten daher darum, sich bei Interesse gezielt über die entsprechende Show beim Veranstalter zu informieren.

Posted by Rolf in Rund um Katzenevents, Themen
Von wegen Garfield – diese Katzennamen dominieren in Deutschland

Von wegen Garfield – diese Katzennamen dominieren in Deutschland

Von wegen Garfield – diese Katzennamen dominieren in Deutschland

Mietzie, Mäuschen oder Garfield. Bei diesen Namen für Katzen und Kater geht jeder davon aus,dass fast jede 2. Katze so heißt, aber in Wirklichkeit sieht es ganz anders aus, denn bei der Namensgebung sind die Besitzer häufig etwas kreativer geworden. Wie den Kindernamen auch variieren hier die Vorlieben von Jahr zu Jahr. So lassen sich sogar richtige Trends ablesen. Wer in der Thematik voll drin ist, der wird sogar allein anhand des Namens des Tieres abschätzen können, zu welcher Generation sie gehören kann. Den bestimmte Namen sind über einen entsprechenden Zeitraum lang in Mode, dann folgt der nächste. Auch aktuell gibt es Katzennamen, welche mehr als beliebt sind. Und es gibt sogar eine richtige Rangliste dafür.

Wer schließt von hinten an?

Klar, wenn es einen ersten Platz in den beliebtesten Katzennamen gibt, dann muss es auch die Schlusslichter geben. Wobei gerade Besitzer, die einen etwas selteneren, aber dennoch angesagten Namen für ihre Kitten suchen, hier sicherlich schnell fündig werden können. Kommt das Kätzchen vom Züchter, so ist sie bereits mit einem Namen versehen. Dieser steht immer im Zusammenhang mit dem Wurf und wird meist von den künftigen Katzenbesitzern geändert. Er steht allerdings im Pass. Der Wunschname kann aber natürlich trotzdem vergeben werden, das ist in jedem Fall möglich und kann sogar in vielen Pässen zusätzlich eingetragen werden. Sehr selten sind vor allem die Namen Mimi, Mia, Nala und Maja. Weniger häufig kommt der Name Lotte oder Paula vor. Die Namen Mia und Lucy hingegen sind am Aufholen und könnten in den kommenden Jahren vielleicht sogar die ersten Ränge belegen. Überraschend ist vor allem, dass der Katzenname Kitty kaum noch vorkommt.

Beliebteste Top 10 Namen für Katzen ab 2008

Wer die Trends gerne genauer unter die Lupe nehmen möchte, sollte sich über die Namen der letzten 10 Jahre Informieren. Die beliebtesten Katzennamen in 2008 waren Bella auf Platz 10, Gina, Ronja und Lucy. Begrüßt einen eine Katze mit dem Namen Lilly, Paula oder Amy so kann es gut sein, dass sie ein Wurf aus 2008 ist. Auf Platz 3 liegt Kira, Emma auf Platz 2 und die Poleposition hat Luna. Wobei hier gleich noch etwas auffallen wird. Denn von 2008 bis 2015 war Luna immer auf Platz 1 der beliebtesten Namen für Katzendamen. Emma besetzte Platz 2 von 2008 bis 2014. In 2015 Übernahm Lilly Platz 2 und rangiert seit 2016 sogar auf Platz 1. Luna wurde 2016 auf Platz 2 verdrängt und belegt diesen Platz seither. Emma wurde seit 2014 nicht mehr in die Liste der beliebtesten Namen aufgenommen und schaffte es seit 2016 nicht einmal mehr in die Top 10.

Beliebteste Top 10 Namen für Kater ab 2008

Garfield ist schon ein cooler Komik-Kater, der allerhand Unterhaltsames zu bieten hat. Kein Wunder, dass viele Besitzer von Katern ihr Tier nach dem sympathischen Stubentiger benennen wollen. Überraschenderweise allerdings finden sich die Garfields ab 2008 überhaupt nicht mehr in den Top 10 der am häufigsten verwendeten Katernamen. Wenn es Besitzer jetzt nicht gerne hören, aber hier haben sich sogar ein paar ganz traditionelle Hundenamen eingeschlichen. Von 2008 bis 2014 war Felix der beliebteste Name für einen Kater. 2008 bis 2012 rangierte Leo auf Platz Nummer zwei. Diesen räumte er nur kurzfristig in 2014 für Sima, und 2016 für Felix, um 2017 wieder auf Platz 2 zu kommen. Kurzzeitig belegte Leo auch Rang 3 und wurde von Tiger überholt. Einzig in 2015 gelang es Leo auf Platz 1. Weiterhin sehr beliebt sind die Namen Max, Moritz und Charly. Gerne genommen, aber eher auf den hinteren Rängen sind Namen wie Balu, Oskar, Merlin und Findus. Diese Namen sind vor allem in den älteren Jahrgängen stark vertreten.

Kreative Namen und Kosenamen

Sicherlich sollte der Name einfach zum Tier passen. Ob hier ein sehr beliebter Name gewählt wird, oder ob das Tier mit einem sehr seltenen Namen benannt wird, ist dabei dem Besitzer überlassen. Fakt ist allerdings, dass es in der Regel nicht bei dem einen Namen bleibt. Katzenfreunde auf der ganzen Welt geben ihren geliebten Tieren natürlich auch Kosenamen. So wird aus dem Sammy mal eben ein Sam, aus Paula eine Mutzi-Maus und aus Oskar ein Dickerchen. Egal wie wir unsere Tiere nennen, sie brauchen eins vor allem: Liebe und Geborgenheit, dann geben sie uns als Besitzer so viel Wärme und Anerkennung zurück, dass Namen nur noch Schall und Rauch sind.

Posted by Rolf in Wissenwertes
Die Katzenausstellung: So ist ihr Ablauf für die Teilnehmer

Die Katzenausstellung: So ist ihr Ablauf für die Teilnehmer

Als Besucher betritt man die Hallen der Katzenausstellung und ist meist sofort mitten drin. Doch bevor es soweit ist, und überhaupt Besucher und das Publikum in die Ausstellungsräume gelassen werden, ist bereits viel Arbeit und Zeit vergangen. Denn ein Ausstellungstag beginnt für die Teilnehmer und Veranstalter früh. Genau genommen sogar sehr früh! Wie genau so ein Tag auf einer Katzenshow ablaufen kann, und welche Hintergrundarbeit dahinter steckt, das zeigt dieser Beitrag auf.

Früh aufstehen und alles kontrollieren

Am Ausstellungstag sollte der Teilnehmer mit seinem Tier, oder seinen Tieren, die an der Show teilnehmen werden, schon angereist sein. Entweder muss er hierfür sehr früh aufstehen, oder er hat bereits vor Ort übernachtet. Bevor es zum Ort des Geschehens gehen kann, müssen die Tiere versorgt werden. Danach muss alles kontrolliert werden, denn wenn man am Check in der Ausstellung steht, muss alles zur Hand sein. Wer etwas vergessen hat, hat Pech gehabt. Für einen reibungslosen Ablauf beim Eintritt sollten also vor allem die Anmeldepapiere des Tieres sowie der Impfausweis zur Hand sein. Zudem müssen auf jeden Fall alle Utensilien, die während des Ausstellungstages benötigt werden gepackt sein. Handelt es ich um eine Katzenrasse, die vor der Show noch gebadet werden muss, so sollte dies ebenfalls spätestens am Abend vor der Ausstellung erledigt sein. Denn am Tag des Events ist die Zeit allgemein knapp. Noch bevor die Katzen überhaupt in die Ausstellungsräume gebracht werden können, müssen sie am Eingang angemeldet werden.

Nach dem Eingang ist vor der Ausstellung

Wer denkt, dass er es nach dem Eingang bereits zur Ausstellung geschafft hat, der irrt. Denn jetzt kommen die nächsten Punkte, welche abgehandelt werden müssen, bevor es endlich losgehen kann. In den Räumen der Veranstaltung angekommen, wartet der Tierarzt. Jetzt müssen alle teilnehmenden Katzen dem Veterinär vorgestellt werden. Dieser kontrolliert sowohl die Tiere als auch die entsprechenden Papiere. Dabei wird auch untersucht, ob die Katzen und Kater unter Parasiten, wie Flöhe oder ähnliches leiden, oder einen ungesunden Eindruck machen. Ist diese Kontrolle erledigt, so kann es langsam zu der nächsten Station gehen.

Hier erhalten die Teilnehmer ihre Unterlagen für die Teilnahme. Hier gehören unter anderem die Käfignummer und der Katalog dazu. Anschließend sollte auf direktem Wege der Käfig aufgesucht werden, denn auch dieser wird noch etwas Zeit in Anspruch nehmen. Bevor das Publikum die Hallen betritt, muss der Käfig nämlich noch eingerichtet werden. Doch bevor dies geschieht, sollte er desinfiziert werden. Erst dann kann es an die Dekoration gehen. Decken, ein kleines Katzenklo, Näpfe mit Futter und Wasser, etwas Spielzeug oder eine Kuschelhöhle sorgen für ein angenehmes Ambiente bei der Katze. Erst jetzt kann die Katze in den Käfig gelassen werden.

Wenn Mensch und Katze das Terrain erkunden

Während die Katzen und Kater ihren frisch eingerichteten Käfig begutachten zieht es die Menschen eher in die Gänge. Der Richtertisch muss aufgesucht werden, damit der Weg dorthin schon einmal klar ist. Denn nachher muss hier die Katze vorgeführt werden. Im Katalog muss überprüft werden, ob das eigene Tier auch in der richtigen Klasse angemeldet ist. Wenn dies nicht der Fall ist, so muss sofort das Sekretariat aufgesucht werden, damit hier noch eine Korrektur ermöglicht bleibt. Ist alles erledigt, so kann sich umgesehen werden. Nun wird auf das Richten gewartet. Das ist die Zeit, um Bekanntschaften zu knüpfen, sich auszutauschen oder bekannte Gesichter zu begrüßen.

Das Richten beginnt in der Regel um 10 Uhr, und jetzt wird auch klar, dass die Züchter und ihre teilnehmenden Samtpfoten wirklich sehr früh auf den Beinen sein müssen, um rechtzeitig zum Besucheransturm und zum Richten parat zu stehen. Zum Richten werden die Katzen in ihren jeweiligen Rassen und Klassen den Richtern präsentiert. Üblicherweise werden hierfür die Nummern der Teilnehmer aufgerufen, sodass jeder weiß, wann er mit seiner Katze vorstellig werden muss.

Wird eine Katze mehrfach aufgerufen, so wird sie disqualifiziert. Ein wenig Aufmerksamkeit gehört beim Ablauf also auch dazu. Wurde die Katze vorgestellt, so beginnt erneut eine Phase des Wartens und zwar auf das Ergebnis. Stehen die Sieger fest, so wird eine Siegerehrung durchgeführt. Wer zur Best in Show zugelassen wurde, muss am Nachmittag noch einmal zum Richtertisch und hat hier die Chance auf eine begehrten Titel. Denn hier wird durch die Jury das schönste Tier der Ausstellung gewählt. Zum Ende der Veranstaltung, welches meist um ca. 18 Uhr ist, muss abgebaut werden. Der Käfig wird wieder entdekoriert und desinfiziert. In der Transportbox geht es für die Katze wieder mit dem Besitzer nach Hause.

Posted by Rolf in Rund um Katzenevents, Wissenwertes