Start News Bündnis “Pro Katze” unterstützt Berliner Tiertafel mit 4.000 für die Versorgung ukrainischer...

Bündnis “Pro Katze” unterstützt Berliner Tiertafel mit 4.000 für die Versorgung ukrainischer Katzen

65
0
Die Berliner Tiertafel hilft auch bei der medizinischen Versorgung ukrainischer Katzen. © Tiertafel Berlin e.V.

Sulzbach(Ts.) / Köln / Berlin, 28. Juni 2022 – Mit einer Spende in Höhe von 4.000 Euro fördert das „Bündnis pro Katze“ die Berliner Tiertafel, die in den vergangenen Monaten zunehmend wichtige Unterstützung für Bedürftige und ihre Tiere leistet. Das „Bündnis Pro Katze“, ein Zusammenschluss der Tierschutzorganisationen Bund gegen Missbrauch der Tiere e.V. (bmt) und TASSO e.V., steht in engem Kontakt mit dem Verein und möchte mit dem Geld vorrangig die Arbeit für Katzen fördern. Ermöglicht wurde dies mit freundlicher Unterstützung des Tiernahrungsherstellers „Happy Cat“. Seit März 2022 hilft die Berliner Tiertafel e.V. auf vielfältige Weise Tierhaltern, die mit ihren Vierbeinern aus der Ukraine geflüchtet und nach Berlin gekommen sind.

Sie konnten nicht einmal das Allernötigste für sich, ihre Katze oder ihren Hund mitnehmen: Flüchtlinge, die mit ihren Tieren aus der Ukraine nach Berlin gekommen sind. Vielen von ihnen kann der Verein Berliner Tiertafel e.V. helfen. Die Vereinsmitglieder organisieren Futter, Tierarzt-Sprechstunden und besorgen Erstausstattungen an Tierzubehör. Zusätzlich verteilen sie Einkaufsgutscheine und laden die Tierhalter zu Spendenausgaben ein. Linda Hüttmann, 1. Vorsitzende der Berliner Tiertafel e.V., sagt über ihre Arbeit: „Wir sind froh, dass wir den Menschen zumindest die Sorge um ihr Haustier nehmen können, indem wir sie bestmöglich mit Futter, Tierzubehör und medizinisch versorgen.“

Für die Spendenausgabe der Tiertafel haben sich seit Anfang März dieses Jahres rund weitere 470 Tierhalter mit insgesamt mehr als 1.000 Tieren registriert. Darüber hinaus hat die Tiertafel für zusätzliche 500 Tiere Kostenübernahmen ausgestellt und Einkaufsgutscheine im Wert von 4.000 Euro ausgegeben. Im Ankunftszentrum Tegel wurden zudem rund 160 Tiere medizinisch versorgt, geimpft und mittels Transponder gekennzeichnet.

„Die Berliner Tiertafel leistet auch für viele aus der Ukraine nach Deutschland geretteten Katzen dringend notwendige Hilfen. Dies möchten wir mit dem Geldbetrag anerkennen und unterstützen“, erklärt Dr. Cristeta Brause, Tierärztin und Tierschutzreferentin bei TASSO e.V.

Ihre Kollegin vom Bund gegen Missbrauch der Tiere, Antonia Freist, bekräftigt: „Für viele Kriegsflüchtlinge ist ihre Katze oft der letzte Halt. Aus diesem Grund möchten wir der Berliner Tiertafel bei ihrer Arbeit helfen und die Not der Ankommenden lindern.“

Über das Bündnis „Pro Katze“

Das Bündnis „Pro Katze“, ein Zusammenschluss der Tierschutzorganisationen Bund gegen Missbrauch der Tiere e.V. und TASSO e.V., möchte auf die Folgen der unkontrollierten Vermehrung von Streunerkatzen aufmerksam machen und setzt sich bundesweit für eine Kastrations-, Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht für Hauskatzen mit Freigang ein. Das Bündnis unterstützt zudem deutschlandweit Städte und Gemeinden bei der Einführung von Katzenkastrationsverordnungen und führt Kastrationsprojekte durch.

Quelle. Tasso e.V. Pressemitteilung