Start Katzenrassen Exotic Longhair – die exotische Langhaar-Schönheit

Exotic Longhair – die exotische Langhaar-Schönheit

236
0

Der Exotic Longhair, also der exotischen Langhaarkatze sagt man nach, dass sie einen charmanten und liebenswerten Charakter hat. Besonders auffällig ist natürlich ihr langes Fell, das nicht nur ihren Namen bestimmt, sondern auch eines ihrer Hauptmerkmale ist, was die Optik angeht. Die aus den USA stammende Katzenrasse ist durchaus für Familien geeignet und gilt als sehr angenehm im Zusammenleben mit dem Menschen.

Die Exotic Longhair im Überblick

Laut Rassestandard sind alle Farben erlaubt. Das Erscheinungsbild wird als bärenähnlich beschrieben, den das Fell ist ebenso plüschig. Dieses ist übrigens aufgrund der Struktur sehr pflegeleicht. Daher ist die Exotic Longhair bei Freunden von Langhaarkatzen sehr beliebt. Zwischen drei und 6,5 Kilogramm kann das erwachsene Tier auf die Waage bringen. Die durchschnittliche Lebenserwartung liegt zwischen acht und 15 Jahren. Der Rassenstandard ist bislang nur bei der CFA gelistet.

Größen technisch wird die exotic Longhair mittelgroß bis groß und benötigt daher auch ausreichend Platz und Bewegungsfreiheit. Wobei der Körperbau sehr interessant wirkt, denn trotz der Größe hat sie im Vergleich dazu recht kurze Beine. Charakterlich ist sie sehr gut zu erziehen, kann sehr gehorsam sein und verfügt über ein sanftmütiges Wesen.

Wie die Exotic Longhair gezüchtet wurde

Wenn man von einer Entstehungsgeschichte sprechen möchte, dann muss man für diese Rasse in die 1960er Jahre zurückgehen. Damals wurden Exotic Shorthair Katzen gezüchtet. Dabei kam es dazu, dass eine Amercian Shorthair mit einer Perserkatze gekreuzt wurde. Daraus entwickelte sich nach und nach die Exotic Longhair als eigene Rasse. Sie war also mehr oder weniger eine Zufallszucht, die erfolgreich weiter geführt wurde. Dabei muss noch erwähnt werden, dass die erste Longhair-Katze dieser Rasse in einem Wurf der Shorthair auftauchte.

Bei den folgenden Würfen kamen immer wieder auch langhaarige Kitten zur Welt. Einige Jahrzehnte wurden die langhaarigen Katzen den Perserkatzen zugeordnet. Doch irgendwann kam es dazu, dass in Amerika die Züchter eine eigenständige Langhaarrasse entstehen lassen wollten. So entstand die Exotic Longhair, welche eine langhaarige Version der Shorthair ist und optisch aber wenig von der Perserkatze zu unterscheiden ist. Die Exotic Longhair ist daher eine noch recht junge Rasse, die sich hoffentlich im Laufe der nächsten Jahre etablieren wird.

Die Bärenkatze – Exotic Longhair

Man sagt über die Exotic Longhair, dass sie bärenähnlich wirkt. Nun, dies ist durchaus auf ihr Erscheinungsbid zurückzuführen, denn sie hat einen stämmigen Körperbau, wirkt leicht dicklich und dabei dennoch wohlgeformt. Die Pfoten sind groß, fest und rund. Der Schwanz ist eher dick und recht kurz. Das Deckhaar des Fells ist weich, seidig und steht leicht vom Körper ab. Dadurch wirkt die Katze so plüschig.

Charakterlich ist die Exotic Longhair sehr sanft, kann gut erzogen werden und gilt als recht gehorsam. Man sagt auch, dass diese Rasse sehr gut in der Lage ist sich anzupassen. Auch Wohnungssituationen kann sie gut verkraften und geht darauf ein. Jedoch ist wichtig zu erwähnen, dass die Exotic Longhair deutlich lebhafter ist als ihre Verwandten die Perserkatzen. Allerdings ist sie auch viel verspielter und muss daher entsprechend bewegt und ausgelastet werden. Sie ist für aktive Familien gut geeignet, da sie aufgrund ihres aufgeweckten Gemüts durchaus für Action zu haben ist. Familien mit Kindern können sich also durchaus diese Rasse ansehen.

Wer lieber einen Schmusetiger haben will, der sollte sich einen Exotic Longhair Kater holen. Im Vergleich zu den weiblichen Vertretern der Rasse, sind die Herren viel zutraulicher und verschmuster. Die Weibchen sind, was das betrifft, eher zurückhaltend und sollten dann auch in Ruhe gelassen werden. Was sie jedoch sehr gut lernen kann sind kleine Kommandos. Ähnlich wie ein Hund, kann die Exotic Longhair durchaus auch Dinge wie „Sitz“ oder „Platz“ erlernen und dies macht ihr sogar Freude.

Haltung und Pflege der Exotic Longhair

Generell sollte, wie bei allen Katzen, regelmäßig der Tierarzt konsultiert werden, um sich zu vergewissern, dass die Katze auf einem guten Gesundheitsstand ist. Allgemein gilt die Rasse als wenig anfällig für Krankheiten. Dennoch braucht sie viel Auslauf und Bewegung und sollte sowohl in der Wohnung als auch draußen genügend Freiraum haben. Spiel- und Klettermöglichkeiten sollten vorhanden sein.

Da die Rasse recht neugierig ist, sollten alle Dinge im Haus, welche gefährlich sein könnten, gesichert sein. Generell gilt die Exotic Longhair als guter Freigänger und genießt diese Streifzüge und Abenteuer durchaus. Allerdings sollte dieser kontrolliert stattfinden. Wichtig ist auch, dass das Fell regelmäßig kontrolliert wird und gebürstet wird, damit es keine Knoten bildet. Dennoch ist das Fell nicht sehr intensiv was die Pflege angeht. Es kann eher als recht anspruchslos bezeichnet werden.

Sehr hübsch ist das liebevoll und offen wirkende Gesicht der Katze. Dies lässt den Eindruck erwecken, dass es sich um eine freundliche Katze handelt, was sie tatsächlich auch ist. Wer eine solche schöne Katze gerne zu Hause haben möchte, sollte sich an einen seriösen Züchter wenden. Denn diese Rasse ist noch recht neu und die Gefahr, dass man eine „Falsche“ Exotic Longhair untergejubelt bekommt kann recht groß sein. Alternativ kann auch das Tierheim einmal durchforstet werden, ob sich dort eine Katze dieser Rasse findet.