Start Katzenrassen Russisch Blau – Pure Ausstrahlung und Eleganz

Russisch Blau – Pure Ausstrahlung und Eleganz

878
0
Russisch Blau Katze

Die Russisch Blau ist eine der elegantesten Katzenrassen überhaupt. Doch schon ihre Optik lässt viele Katzenfans in Begeisterung ausbrechen. Dazu paart sich ein besonderer Charakter, der ebenfalls etwas ganz Besonderes darstellt. Diese Katzenrasse ist nicht ohne Grund, eine derjenigen, die immer wieder für Aufsehen positiver Art sorgt.

Das zeichnet die Russisch Blau aus

Ganz klar ist das Aussehen dieser Katzenrasse besonders und fällt sofort ins Auge. Sie ist grazil, hat lange Beine und ist eine mittelgroße Katze, die zwischen drei und fünf Kilogramm an Ende auf die Waage bringt. Dabei ist zu erwähnen, dass die Rasse sich drastisch von denen der Britisch Kurzhaar unterscheidet.

Optisch sieht sie etwas der Kartäuserkatze ähnlich. Die Russisch Blau hat aber ein absolutes Markenzeichen, das nur sie in dieser Form besitzt, nämlich smaragdfarbene Augen. Ihr Kopf ist keilförmig und die Ohren und Augen stehen in weitem Abstand zueinander. Bei der Russisch Blau ist das Schnurrhaarkissen deutlich ausgeprägt. Es unterstreicht den intensiven Gesichtsausdruck der Russisch Blau auf imposante Weise.

Das weiche Fell ist ebenfalls eines der Markenzeichen der Russisch Blau. Denn es ist super weich und hat eine einzigartige Farbe. Sie ist nämlich grau-blau mit silbrigem Schimmer. Das Fell gilt als herausragendes Augenmerk dieser Rasse und lässt sie so beliebt und speziell werden. Der Rassestandard erlaubt keine Fellschattierungen, Tabby-Zeichnungen oder auch Flecken. Auch der Nasenspiegel sowie die Fußballen sollten blau sein.

Abweichungen möglich

Während der Rassenstandart sehr streng ist, gibt es dennoch auch Abweichungen. So können heute auch weiße sowie schwarze Farbschläge gezüchtet werden. Allerdings haben diese Schläge noch längst nicht bei allen Zuchtvereinen einen Anerkennung erhalten. Bei den Kitten lässt sich eine sogenannte Geisterzeichnung beobachten, mit der sie geboren werden. Diese ist üblicherweise aber nach einem Jahr komplett verschwunden. Somit hat auch das Kätzchen dann ein einfarbiges Fell ohne jegliche Zeichnungen.

Weiterhin ist aber auch die Art, wie das Fell beschaffen ist, etwas besonderes bei der Russisch Blau. Denn sowohl das Deckhaar als auch die Unterwolle haben eine gleiche Länge. Somit hat sie ein weiches und kurzes Haarkleid, das überaus plüschig und kuschelig wirkt. Es gibt keine andere Katzenrasse, die ein solches Doppelfell aufweist.

Eigenschaften der Russisch Blau

Wer sich für eine Russisch Blau interessiert, der möchte sicherlich auch wissen, wie sich der Charakter der Katze verhält. Die Russisch Blau gilt grundsätzlich als sehr clever und intelligent. Zudem hat sie eine schnelle Auffassungsgabe und ist aufgeweckt und interessiert. Sie ist sehr schnell menschenbezogen und bleibt dieser Person treu. Sie ist anhänglich und möchte gerne von ihrem Menschen verwöhnt werden.

Ob lange Kuschel- und Krauleinheiten, oder einfach zusammen auf dem Sofa sitzen. Die Russisch Blau ist extrem auf ihren Menschen fixiert und möchte diesem auf keinen Fall von der Seite weichen. Die Kitten zeigen sich sehr verspielt und sind nicht selten auch temperamentvoll. Je älter die Katzen aber werden, desto ruhiger werden sie. Sie sind später sanft und souverän. Außerdem verlieren sie nie ihre athletische Art. Die Russisch Blau liebt gemeinsames spielen. Sie ist übrigens auch ideal als Wohnungskatze.

Da sie aber über eine hohe Intelligenz verfügt, braucht diese Rasse viel Aufmerksamkeit. Sie möchte spielen, bespaßt werden und das möglichst abwechslungsreich. So sind Spiele und Aktivitäten, bei denen sie gefördert und gefordert wird, ideal. Durch beobachten und nachahmen, kann die Russisch Blau lernen, wie man Türen öffnet oder auch Schubladen aufschiebt.

Wird die Katze unterbeschäftigt oder unterfordert, dann kann das schnell dazu führen, dass sie Blödsinn ausheckt und sich damit selbst beschäftigt. Die erkundungsfreudige Katzenrasse kann auch sehr gut durch Clicker-Training oder auch dem Targettraining unterhalten und beschäftigt werden. Eine tolle Alternative und Abwechslung bieten Futtersuchspiele. Diese liebt sie ebenso und freut sich, sobald sie etwas entdeckt und gefunden hat.

Sogar Tricks kann die gelehrige Katze lernen. Doch ganz gleich, wie viel man sich vornimmt, man sollte bei aller Euphorie auf das Tier achten. Wenn es der Russisch Blau reicht, dann muss dies respektiert werden. Generell ist der Drang, wie viel sie tun möchte, von ihrem individuellen Charakter abhängig.

Die Russisch Blau als Familienkatze

Diese Rasse sollte nicht alleine gehalten werden. Sie mag Gesellschaft und ist eine Rasse, die sich sehr gut als Familienkatze eignet. Sie integriert sich schnell als Familienmitglied, und braucht dennoch einen weiteren, tierischen Ansprechpartner. Besonders bei dieser Rasse ist es nicht zu empfehlen, die Katze allein zu halten. Im Haushalt sollte unbedingt noch eine zweite Katze gehalten werden. Die Rasse ist dabei für die Russisch Blau unwichtig.

Die Russisch Blau ist anderen Katzen gegenüber aufgeschlossen, freundlich, wirkt immer gelassen und bleibt souverän. Experten empfehlen eine gute und entsprechend ausreichend lange Sozialisierung der Katzen. So sollten sie sich ohne größere Probleme vergesellschaften lassen. Und einem glücklichen Familienleben steht nichts mehr im Wege.

Foto: Bombaykatze, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons