Rund um Katzenevents

Informationen über Katzenausstellungen einholen

Dank des Internets ist es heute recht einfach, über eine gewünschte Ausstellung Informationen zu bekommen. Allerdings muss man auch dazu sagen, dass nur wenige Internetseiten optisch ideal für den Anwender gestaltet wurden. Viele Ausstellungen werden lediglich mit den Details wie Veranstalter, Ort, Zeitraum und Ansprechpartnern bestückt. Es gibt aber auch Seiten, auf denen viele wichtige Fakten zu bevorstehenden, oder vergangenen Veranstaltungen zu finden sind. Wie findet man sich nun unkompliziert zurecht? Hier gibt es ein paar Erfahrungswerte, welche eine zügige Recherche auf den Seiten ermöglichen können.

Rassekatzen

 

Ein Klick und nichts passiert

Bei sehr einfach gestalteten Seiten ist es häufig der Fall, dass auf einen Reiter geklickt wird,und nichts passiert. Hier sollte sich kein User ärgern, denn viele Ausstellungen werden im Internet mehrfach geführt. Generell hat es auch viel mit einem Zeitaufwand zu tun. Haben die Veranstalter diese Zeit nicht, so werden die Seiten nur mit den wichtigsten Fakten gefüllt. Wer aber Fragen zu einer bevorstehenden Veranstaltung hat, oder eventuell Fotos oder Informationen von vergangenen Events wünscht, der kann auch im Impressum die Daten des Ansprechpartners finden. Hier kann unkompliziert per Email oder Telefon Kontakt aufgenommen werden. Manchmal dauert es auch ein bisschen, bis die Informationen über erledigte Shows eingestellt werden.

Top Infos und eine Fülle an Details

Es gibt aber auch den anderen Fall, dass Seiten total überladen sind. Dort finden sich Informationen aus den letzten Jahren wieder. Dies kann auf den ersten Blick verwirrend wirken. Wer sich hier zu recht finden möchte, sollte einfach nur auf die Details fokussiert klicken, welche ihn wirklich interessieren. Soll die Katze zu einer bevorstehenden Show angemeldet werden, genügt es, sich das Formular hierfür zu besorgen. Generell kann es aber nicht schaden, einen Blick auf die vergangenen Aktionen zu werfen. So lernt man den Ablauf und die Organisation der jeweiligen Veranstaltung besser kennen. Sind Fotos oder Impressionen auf der Seite, kann dies sehr hilfreich sein. So kann hier ein kurzer Einblick gewonnen werden, wie es vor Ort aussieht, sofern die kommende Show am gleichen Ort ausgetragen wird.

Online-Anmeldungen – das muss berücksichtigt werden

Bei einigen Shows ist es möglich, sich vor der Veranstaltung per Online-Formular zu registrieren. Dabei gibt es verschiedene Modelle. Zum einen ist die Käfigreservierung zur Veranstaltung per Online-Anmeldung heute üblich. Zum Anderen können verbindliche Anmeldungen meist nur mit Unterschrift akzeptiert werden. Manchen Veranstaltern genügt eine Kopie der persönlichen Daten, manchmal auch die Unterlagen der Katzen, und ein unterschriebenes Formular per Email. Hierfür kann das Formular heruntergeladen, ausgedruckt, ausgefüllt und eingescannt werden. Bei anderen Shows ist es zwingend erforderlich, die Unterlagen zur Anmeldung per Post an den Veranstalter zu übersenden. Es ist also wichtig, sich rechtzeitig vor der Show um die Modalitäten zur Anmeldung und Registrierung zu kümmern.

Beim Besuch der Seite nichts vergessen

Wer seine Anmeldung plant, oder sich auf eine Show vorbereiten möchte, kann anhand von einer eigenen Checkliste agieren. Hierfür werden einfach Stichpunkte, oder Fragen aufgeschrieben. Diese können dann beim Besuch der Seite recherchiert werden. So wird auch sicher nichts vergessen. Klar, heute kann jeder zügig sofort die Seite erneut besuchen, doch wer alles in einem Aufwasch erledigt, hat deutlich mehr Zeit sich auf die Show an sich vorzubereiten. Gerade die Organisation im Vorfeld kann viel Zeit in Anspruch nehmen. Wer strukturiert vorgeht, hat die Möglichkeit sich ein gutes Zeitfenster zu schaffen, um entspannt zur Show zu reisen.

Posted by Maria in Rund um Katzenevents, Themen
Rassekatzenbewertung – so funktionieren Katzenausstellungen

Rassekatzenbewertung – so funktionieren Katzenausstellungen

Wer mit seiner Rassekatze an Shows und Ausstellungen teilnehmen möchte, hat sicherlich die Hoffnung auf eine Platzierung auf die obersten Plätze. Doch nicht alles was ein Besitzer an einer Katze wunderschön findet, fällt auch in die Bewertung ein. Damit jeder weiss, worauf er vorbereitet sein muss, wenn seine Katze zur Bewertung ansteht, fassen wir hier einmal die wichtigsten Fakten in einer Übersicht zusammen.

Die Grundlagen der Bewertung bei Katzenshows

Wichtig für jeden, der seine Katze bei einer Ausstellung vorstellen möchte, ist da Wissen, wie das Bewertungsverfahren abläuft. Generell gibt es allgemein gültige Grundlagen für die Bewertung von Katzen. Zu Grunde liegen hier die Rassestandards. Jede Katze wird einer bestimmten Kategorie anhand ihrer Rasse eingeteilt. Des Weiteren gilt hier die Rassengruppe zu berücksichtigen. So werden die drei Hauptkategorien: Kurzhaarkatze, Langhaarkatze und Semilanghaarkatze in weitere Untergruppen eingeteilt. Dies ist vor allem bei Shows mit sehr vielen Teilnehmern der Fall. Jedem Teilnehmer muss klar sein, dass neben den Bewertungsrichtern auch viele Zuschauer anwesend sein können. Üblicherweise werden Rassekatzenshows für Besucher geöffnet.

So läuft die Beurteilung der Katze ab

Sobald die Katzen alle an ihrem vorgesehenen Platz sind, hat der Teilnehmer noch die Möglichkeit seine Katze für die durchlaufenden Richter herzurichten. Jeder Richter bewertet eine Katze. Um für eine Bewertung geeignet zu sein, muss der Richter über entsprechende Qualifikationen verfügen. Je mehr Punkte eine Katze erhält, desto näher rückt sie dem Titel. Das bedeutet auch, dass je mehr Punkte für eine Katze von den Richtern vergeben werden, dass diese Katze dem vorgeschriebenen Rasseideal am nächsten ist. Diese Ideale sind für jeden Rassenstandard festgelegt und vorgeschrieben. Anhand der Punkte wird die Katze durch die Richter beurteilt. Die Bewertungen sind für einen Züchter vor allem von Wert. Denn die Einschätzungen zeigen ihm an, wie hoch der Wert seiner Katze für die Züchtung ist.

Die Festlegung der Sieger einer Kategorie

Damit eine Katze in der jeweiligen Kategorie als Sieger gekürt werden kann, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Zum Einen gibt es das öffentliche Richten. Hier werden alle Katzen, welche zuvor in ihrer entsprechenden Gruppe nominiert wurden, auf der Bühne präsentiert. Anschließend gebe die Richter vor Publikum den jeweiligen Sieger bekannt. Zum Anderen gibt es auch den Weg des nicht öffentlichen Richtens. Bei diesem Verfahren werden alle Katzen, welche zuvor nominiert wurden, ohne Publikum und ohne Öffentlichkeit erneut gesichtet und bewertet. Der Sieger jeder Klasse wird später dann auf der Bühne präsentiert und gekürt.

Diese Titel sind möglich

Jede Katze, die in ihrer Kategorie als Sieger hervorgeht, bekommt als Auszeichnung den Titel Best in Show. Anschließend werden aus diesen Siegern die jeweiligen Sieger als Best of Best bestimmt. Der Tagessieger wird dann aus dieser Auswahl gekürt. Diese Katze erhält den Titel Best over all. Häufig gibt es auch noch weitere Prämierungen, denn bei vielen Rassekatzenausstellungen werden zusätzliche Sondershows veranstaltet. So kann es gut sein, dass eine Katze auch rasseübergreifend noch einen Preis erhält.

Je nach Ausstellung variieren hier die weiteren Angebote stark. So gibt es bei einigen Ausstellungen auch die Option auf eine Teilnahme des Ringrichtens. Dabei werden die Katzen nicht einzeln den Richtern vorgeführt, sondern innerhalb einer festgelegten Gruppe. Für die Beurteilung ist dann ein Richter zuständig, welcher alle Klassen bewerten darf. In diesem Fall wird in die folgenden Unterkategorien aufgeteilt: Potente, erwachsene Katzen, Jungtiere, Kastraten. Bei dieser Form des Richtens erklärt der Richter dem anwesenden Publikum auch die Stärken und Schwächen jeder vorgeführten Katze.

Posted by Maria in Rund um Katzenevents, 0 comments
Kommende Katzenveranstaltungen im Juli und August 2017

Kommende Katzenveranstaltungen im Juli und August 2017

Wer noch plant, auf eine Katzenausstellung im Juli, oder August zu fahren, der sollte sich beeilen, denn die kommenden Katzenveranstaltungen sind rar. Außerdem kann es gut sein, dass der Anmeldeschluss bereits naht. Dennoch können einige Ausstellungen noch besucht werden. Auch als Publikumsbesucher kann sich so ein Event durchaus lohnen. Damit Katzenliebhaber und -Besitzer auf einen Blick sehen, was im Juli und August 2017 in Sachen Katzenevents ansteht, gibt es hier einen kleinen Überblick.

Regional suchen oder überregional teilnehmen

Die folgenden Events stellen nur einen Auszug aus den kommenden Veranstaltungen dar. Wer sich speziell für Katzenshows in seiner Region, oder in überregionaler Kategorie interessiert, sollte gezielt nach diesen Veranstaltungen im Internet suchen. Einige Veranstaltungen werden ausschließlich auf den Seiten der Verbände präsentiert. So können erfahrene Teilnehmer bei den Katzenverbänden auch häufig einen Newsletter abonnieren, um keine Show zu verpassen. Die Veranstalter informieren dann alle Abonnenten rechtzeitig, damit sie die Möglichkeit haben, sich für die Show anzumelden.

Das steht im Juli und August 2017 für Katzenshows auf dem Programm

Wie in fast allen Bereichen herrscht auch bei Katzenausstellungen in den Sommermonaten eine richtige Flaute. Zum Einen hängt dies mit den hohen Temperaturen zusammen, zum Anderen aber auch mit der Urlaubszeit. Daher werden nur sehr wenige Katzenshows im Juli und August angeboten. Man sagt generell, dass die drei Hauptsommermonate von Juni bis August nur wenig an Katzenevents zu bieten haben. Die eigentliche Saison beginnt erst wieder gegen Ende September und Anfang Oktober. Bis dahin können aber sowohl Katzenbesitzer als auch Besucher die folgenden Events in ihrem Terminkalender eintragen.

22.-23.07.17 Felidae e.V. Sommerausstellung in Bremen

Im Juli findet einzig eine Katzenshow statt, ansonsten sieht es etwas „mau“ aus. Felidae e.V. richtet in Bremen eine Show für die Katzenschönheiten aus. Hier werden sowohl Katzen präsentiert als auch ein entsprechendes Rahmenprogramm geboten. Von Katzenzubehör, Futter, Pflegeprodukten sowie Katzenmöbeln werden den Besuchern und Teilnehmern zahlreiche Produkte rund um die Katze angebotene und vorgestellt. Am 22. und 23. Juli findet die Katzenausstellung in der TUS Komet Arsten Halle, in der Egon-Kähler-Straße 31, in 28279 Bremen statt. Informationen erhalten Interessierte auf der Seite http://felidae-ev.de/willkommen.php, oder unter der Telefonnummer 0 42 41 / 921 06 36 sowie per E-Mai unter info@felidae-ev.de.

12.-13.08.17 Katzenausstellung des KAS in Bad Zurzach (Schweiz)

Im Nachbarland der Schweiz findet im August eine schöne Ausstellung statt. Wer die Anreise nicht scheut, oder in der Nähe lebt, kann sich diese renommierte Veranstaltung gönnen. Der Ort Bad Zurzach liegt unmittelbar an der Grenze zu Deutschland und zählt zum Kanton Aargau. Die Exposition féline wartet mit internationalen Richtern auf. Gleichzeitig wird auch eine Modell-Schiffsausstellung im gleichen Zeitraum ausgetragen. Der Veranstaltungsort ist unter der Adresse Schule Tiergarten, Neubergstr. 6, 5330 Bad Zurzach, zu finden. Weitere Informationen gibt es auch unter http://www.kas-katzenclub.ch/KAS-Katzenclub/Welcome.html. Die Kontaktdaten sind: Hans Peter Lang Tel.: +41 (0)61 711 66 97 oder via Email: ausstellungkas@gmail.com. Veranstaltungszeitraum ist der 12. und 13. August von 10 bis 18 Uhr. Der Anmeldeschluss ist am 25.07.2017 datiert.

19.-20.08.17 Ausstellung des 1. ITAVC e.V. in Attendorn

Diese Ausstellung wird vom 1. ITAV ausgetragen und bietet eine BKH-Show. Das Katzenevent findet vom 19 – 20. August in der Hansestadt Attendorn statt. Diese liegt nordöstlich von Köln. Hier wurden zwei internationale Richter für das Event gewonnen. Ein Highlight der Veranstaltung ist die Sondershow am Samstag zum Thema Siam, Thai und OKH. Am Sonntag gibt es eine Spezialveranstaltung zum Thema Blau und BKH. Austragungsort ist die Stadthalle, Breslauer Straße 40 in 57439 Attendorn. Informationen erhalten Interessierte unter: http://www.1itavc.de sowie per Telefon unter 02051-8023320 oder via Email unter info@1itavc.de.

Photo: By Pieter Lanser from The Netherlands (IMG_7276) [CC BY 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.0)], via Wikimedia Commons
Posted by Maria in Rund um Katzenevents, Themen, 0 comments
Katzenausstellungen im ganzen Land

Katzenausstellungen im ganzen Land

Überall in Deutschland werden das ganze Jahr über Katzenausstellungen ausgetragen. Damit jeder Teilnehmer für sich die passenden Events finden kann, gibt es zahlreiche Übersichtsseiten der einzelnen Verbände und Veranstalter. Praktisch ist es, wenn die Untergliederung in Bundesländer erfolgt. So sieht jeder sofort, ob sich die Anreise lohnt, oder ob der Weg doch zu weit wäre. Sollte jemand von weiter anreisen, empfiehlt es sich einen Zwischenstopp zum Wohle der Katze einzulegen, oder am Vortag anzureisen. Dies kann den Stress von den Katzen nehmen. Eine Untergliederung in Bundesländer kann unter anderem so aussehen.

Die Gründe der Unterteilungen

Grundsätzlich kann jeder, der an einer Katzenshow teilnehmen möchte, sich und seine Katze anmelden. Doch die Voraussetzungen müssen dafür gegeben sein. Wer bayerischer Landessieger werden möchte, sollte in der Regle dort seinen Wohnsitz haben. Weiterhin ist es wichtig sich im Vorfeld genau zu informieren, welche Katzen bei der Ausstellung präsentiert werden können. Denn auch hier gibt es Unterschiede. So werden für einzelne Rassen auch spezielle Veranstaltungen erstellt. Bei diesen werden dann ausschließlich Katzen der entsprechenden Rasse zugelassen. Die Vorteile liegen hierbei darin, dass so jede Katze hochwertige Siege einfahren kann. Diese werden bei Züchtern hoch gewertet. Damit erhält die Katze hohe Qualifikationen, welche sie im Stammbaum an ihre Nachkommen weitergibt.

Ausstellungen können nach Postleitzahlen gefunden werden

Bevor künftig auf dieser Seite über Events und durchgeführte Ausstellungen berichtet wird, sollte das System kurz erläutert werden. Denn die Organisation einer solchen Show ist im Grunde sehr aufwändig. Zudem ist es wichtig, dass jeder der neu auf Shows gehen möchte, verstehen kann, wo er sich idealerweise anmeldet. Das Ziel ist natürlich den Sieg einzuheimsen. Doch dafür gehört neben einer qualifizierten Katze auch einiges an Erfahrung.

Die eigene Vorbereitung wird sich im Laufe der Events optimieren, sodass die persönliche Organisation deutlich entspannter wird. Checklisten, was alles benötigt wird, haben sich hier bewährt. Am Anfang sollten nur die Shows besucht werden, welche sich anhand der Suche im Internet im eigenen PLZ-Bereich befinden. Der Grund hierfür ist, dass die Katzen als Anfänger selbst sehr nervös sind, und alles erst einmal kennenlernen müssen. Hin und wieder kommt es auch vor, dass man eine Show abbrechen muss, weil das Tier den Stress nicht verkraftet. Hier sollte jeder Besitzer stets im Sinne seines Tieres handeln.

Unterlagen müssen vorher gecheckt werden

Vor dem Einlass befindet sich eine Kontrolle durch den Tierarzt. Nur gesunde Tiere werden zugelassen. Hier muss auch der Ausweis der Katze vorgezeigt werden. Impfungen, Wurmkuren etc., welche einen Vorlauf benötigen, müssen zwingend fristgerecht und regelmäßig erledigt werden. Nur so bekommt das Tier Zutritt zur Veranstaltung. Dies soll sowohl die Gesundheit der eigenen Katze als auch die der anderen Teilnehmer schützen.

Eine infizierte oder erkrankte Katze könnte die anderen anstecken, oder selber während der Veranstaltung unter starke Stress stehen. Dies könnte dann dazu führen, dass das Tier noch schwerer erkrankt. Daher sind die Kontrollen vor dem Eintritt zwingend zu erledigen. Bei fehlenden Dokumenten oder Unterlagen wird der Zutritt ebenfalls verweigert. Deswegen ist es wichtig, dass jeder darauf achtet, dass er vor Anreise alle Unterlagen zusammen hat, die für die Teilnahme erforderlich sind.

Photo: Heikki Siltala

Posted by Maria in Rund um Katzenevents, Themen, 0 comments
Die Katzenausstellung – darauf kommt es für gute Noten an

Die Katzenausstellung – darauf kommt es für gute Noten an

Auf eine Rassekatze ist der Besitzer in der Regel besonders stolz. Und ja, es gibt diese besonderen Schönheiten, welche sofort den Blick einfangen. Um auf einer Ausstellung teilnehmen zu können, müssen bestimmte Kriterien erfüllt sein. Damit es auch später gute Noten von der Jury gibt, sollten weitere Punkte beachtet werden. Hier erfahren Sie alles über die Grundlagen der Katzenausstellung, das Bewertungssystem und welche verschiedenen Elemente eine solche Ausstellung beinhalten kann.

Nicht jede Ausstellung ist gleich

Vorab sollte erwähnt werden, dass es unterschiedliche Katzenausstellungen gibt. Je nachdem von welchem Verband sie organisiert wird, kann es Sondershows oder auch spezielle Regelungen geben. Diese können aber vor Anmeldung der Teilnahme erfragt werden. Nicht jede Ausstellung ist für die Teilnehmer kostenlos. Häufig werden unterschiedlich hohe Beträge als Teilnahmegebühr verlangt. Dies soll auch vor einem Überlaufen der Shows schützen. Wer gerne seine Katze bei einer Show anmelden möchte, muss gut vorbereitet sein, wie Sie gleich erfahren werden.

Früh aufstehen und gut vorbereitet sein

Mit einer Rassekatze an einer Katzenschow teilzunehmen bedeutet viel Aufwand im Vorfeld. Dazu kommt, dass am Tag der Ausstellung nur der frühe Vogel den Wurm fängt. Hier ist es üblich, dass die Shows bereits sehr früh am Morgen eröffnet werden, sodass die Teilnehmer zu diesen Zeiten bereits anwesend sein müssen. Bevor es zur Ausstellung überhaupt geht, müssen am Eingang sämtliche Katzen, welche vorgestellt werden sollen, vom Tierarzt kontrolliert werden. Ausschließlich gesunde Katzen, dürfen an einer Show teilhaben. Die Ansteckungsgefahr für andere Tiere wäre einfach zu groß. Des Weiteren kann einen solche Ausstellung für unerfahrene Katzen viel Stress bedeuten. Sind sie krank, würde dies die Krankheit verschlimmern können. Die meisten Ausstellungen werden für das Publikum ab neun Uhr geöffnet. Bis dahin sollten alle Katzen an ihrem Platz sein und auf die Show vorbereitet werden.

Der Ablauf einer üblichen Rassekatzen-Show

Sobald die Tore für die Besucher geöffnet werden, beginnt in der Regel auch das Bewertungsverfahren durch die Richter. Dies wird Richten genannt. Um eine Katze ausreichend bewerten zu können, muss jede Katze mindestens einmal jedem Richter vorgeführt werden. Dabei ist entscheidend, dass der Richter für die jeweilige Rasse ausgebildet ist. Nur so hat seine Beurteilung auch den entsprechenden Wert. Jeder Richter ist dazu befähigt, eine Katze für die Best Show zu nominieren.

Üblicherweise dauert das Richten am Längsten. Das bedeutet, dass die Beurteilung der vorgestellten Katzen bis ca. 15 Uhr andauern kann. Nach Beendigung der Bewerungen findet die Bühnenshow statt. Die besten Katzen werden dann, mit Farbe und Rasse, vorgestellt. Danach findet die Prämierung statt. So wird dann durch diese Prämierung die beste Katze des Tages der jeweiligen Rasse gekürt. Üblicherweise gibt es drei Kategorien, in denen die Katzen unterteilt werden. Diese sind die Kategorie der Kurzhaarkatzen, die Kategorie der Langhaarkatzen und die Kategorie der Semilanghaarkatzen.

Bei vielen Meldungen erfolgt weitere Unterteilung

Wundern brauchen sich die Katzenbesitzer nicht, wenn die Kategorien weiter aufgeteilt werden. Bei sehr vielen Meldungen, ist dies durchaus möglich. Dann werden die jeweiligen drei Kategorien in Unterkategorien eingeteilt. So ergibt sich für jeden auch gleichzeitig eine bessere Chance auf einen Titel. So werden beispielsweise Katzen in der Kategorie Kurzhaarkatze auf die jeweiligen Rassen aufgeteilt. Hier wäre es unter anderem die Britische Kurzhaarkatze usw. Des Weiteren ist es möglich, die so genannten Waldkatzenrassen ebenfalls zu unterteilen.

Posted by Maria in Rund um Katzenevents, 0 comments
Internationale Katzenausstellungen – in ganz Deutschland gibt es Termine

Internationale Katzenausstellungen – in ganz Deutschland gibt es Termine

Häufig werden internationale Katzenausstellungen in Verbindung mit einer Messe abgehalten. Selten findet gleichzeitig auch eine Hundeausstellung statt. Wer sich und seine Katze gerne als Teilnehmer registrieren möchte, sollte frühzeitig mit der Suche nach passenden Ausstellungen beginnen.

Da sie überall in Deutschland, und auch dem Ausland, stattfinden, ist es gut möglich ganzjährig an Ausstellungen teilzunehmen. Für Anfänger eignen sich vor allem kleinere Ausstellungen, welche nicht all zu weit von der eigenen Region entfernt liegen. Dies ist sowohl für die Katze als auch für die Besitzer ein gutes Training, denn auf großen Shows kann es teilweise etwas stressig zugehen.

Katzenausstellungen werden regional gegliedert

In Deutschland, und in vielen anderen Länder auch, werden die Katzenausstellungen in regionale Gebiet aufgeteilt. Dabei wird maßgeblich grob in die Bundesländer unterteilt. Danach erfolgen Unterteilungen auf die verschiedenen Kreise. So kann ein Einzugsgebiet, das nah am eigenen Wohnort liegt, ideal gefunden werden. Übrigens gibt es in jedem Bundesland auch einige Rassekatzenverbände.

Diese informieren auf ihren eigenen Webseiten regelmäßig über anstehende Shows und Ausstellungen. Des Weiteren ist es wichtig zu wissen, dass es zwar Grundregeln für die Teilnahme gibt, aber jede Ausstellung einzelne, spezielle Reglements aufstellen kann. So werden, beispielsweise nicht bei allen Ausstellungen auch Jungtiere zugelassen. Wer mit seiner Katze an einer Ausstellung teilnehmen möchte, sollte sich im Vorfeld die Shows heraussuchen, welche für seine Rasse und Katze geeignet sind.

Ein Besuch auf der Ausstellung – vor der eigenen Anreise eine Option

Vor allem Anfänger sind aufgeregt, wenn es darum geht, die eigene Katze auf einer Show zu präsentieren. Damit man sich ein Bild vom Ablauf einer solchen Ausstellung machen kann, ist es hilfreich vorab selber eine Ausstellung zu besuchen. Üblicherweise ist das Publikum am Vormittag bereits für die Shows zugelassen. Zwar sind die Teilnehmer selber schon viel früher vor Ort, doch die erfahrenen Teilnehmer geben sicherlich gerne auch Auskunft.

Ein Gespräch unter Rassekatzenbesitzern kann also eine tolle Idee sein, um sich selbst auf die kommende Teilnahme an einer Ausstellung vorzubereiten. Wer allerdings denkt, auf Shows ginge es besonderes kitschig zu, der irrt gewaltig. Die üblichen Bilder, welche man direkt von amerikanischen Shows im Kopf hat, gelten hierzulande nicht. Eine lockere Atmosphäre ist hier gegeben, und dennoch arbeiten alle hochkonzentriert am möglichen Erfolg. Denn jeder, der mit seiner Katze anreist hat ein Ziel: Den Best of Show Titel zu ergattern. So werden die Katzen selbstverständlich vor der Begutachtung durch die qualifizierte Jury noch einmal gekämmt, gestylt und in Position gebracht.

Die größten Shows in Deutschland

Sehr große Katzenausstellungen sind unter anderem in den Großstädten Hannover, Frankfurt aber auch Berlin gegeben. Das Ruhrgebiet gilt ebenfalls als eines der Zentren der Katzenshows. Allerdings sollten auch kleinere Gemeinden nicht unterschätzt werden. Viele Kleinstädte sind seit vielen Jahren Veranstalter für Ausstellungen und haben deswegen ein großes Einzugsgebiet. Sehr begehrt sind bei Züchtern vor allem die renommierten Ausstellungen. Ergattert eine Katze hier einen Titel ist sie ein hochqualifziertes Tier für die Zucht. Katzenshows haben für die Besucher einen spannenden Wert, aber für die Züchter können sie von hohem Nutzen sein.

Posted by Maria in Rund um Katzenevents, Themen, 0 comments