Start Katzenrassen American Curl Longhair – Die ideale Familienkatze?

American Curl Longhair – Die ideale Familienkatze?

114
0
Photo: Nickolas Titkov

Eine American Curl Longhair ist eine recht junge Katzenrasse, welchen in den USA entstanden ist. Besonders auffällig sind ihre gekräuselten Ohren. Diese Rasse wird als sehr aktiv, intelligent und zugleich als sehr gesellig beschrieben. Die American Curl Longhair soll die ideale Familienkatze sein.

Sehr attraktiv finden viele Katzenbegeisterte den gestreckten und eleganten Körper der schicken Rasse. Sie wird mittelgroß und ist dabei aber auch recht schwer. Eine weibliche American Curl Longhair kann durchaus bis zu sieben Kilo schwer werden. Ein Kater kann bis zu 9 Kilo auf die Waage bringen. Durch ihre langen Beine und die runden Pfoten wirkt der Körperbau stimmig und harmonisch. Der keilförmige Kopf wird durch ein kräftiges Kinn ergänzt. Ihr Profil hat einen leichten Schwung.

Ganz bemerkenswert sind jedoch die Ohren der American Curl Longhair. Diese sind rund, lang und ihre Spitzen sind nach innen gebogen. Mit ihren großen, walnussförmigen Augen blickt sie in die Welt. Das Fell dieser wunderschönen Katze ist mittellang, seidig und weist nur wenig Unterwolle auf. Das Fell liegt daher flach an und ist in allen Farbvarianten erlaubt. Die Optik wird durch einen buschigen Schwanz abgerundet.

Die ideale Familienkatze?

Durch ihre angenehme Art und ihre charakterlichen Eigenschaften, soll die American Curl Longhair die ideale Katze für Familien sein. Die American Curl Longhair wird als nicht zu aktiv, aber auch nicht zu zurückhaltend beschrieben. Sie ist auch nicht forsch, sondern kann sogar sehr tolerant sein. Daher ist sie für Familien mit Kindern gut geeignet. Wichtig ist jedoch eine regelmäßige und gute Fellpflege, welche durchaus ihre Zeit einfordert. Diese sollte stets mit eingeplant und bedacht werden. Bei Freigängerkatzen ist diese Pflege zwingend erforderlich, denn das Fell der American Curl Longhair kann sich schnell verketten.

Die Geschichte der American Curl Longhair

Die erste Katze dieser Art soll 1982 im amerikanischen Kalifornien gefunden worden sein. Dabei vererbt die Katzenrasse ihre gekräuselten Ohren nicht dominant. Die Chancen, dass die Kitten gekräuselte Ohren bekommen steht bei 50%. Alle Kitten, welche keine krausen Ohren bekommen, haben normale, gerade Ohren.

Im Namen der Rasse befindet sich bereits ein eindeutiger Hinweis darauf, warum sie so heißt. Curl bedeutet auf deutsch übersetzte kräuseln. Dies ist eines der Hauptcharaktermerkmale der beliebten Katzenart. Entstanden sind diese speziellen Ohren aufgrund einer Mutation. Da sie aber als so hübsch empfunden wurde, wird sie gezielt weitergezüchtet. Es gibt von dieser Rasse auch eine Kurzhaarvariante.

Mit kleinen Kindern ist dieser Stubentiger nachsichtig und kann mit größeren Kindern durchaus auch etwas rabiatere Spiele eingehen. Gegenüber Fremden ist sie eher verhalten und vorsichtig, baut zu ihren Familienmitgliedern jedoch schnell eine enge Bindung auf. Diese Rasse ist sehr verschmust und genießt Streicheleinheiten. Auch wenn sie alle Familienmitglieder mag und schätzt, so hat sie in der Regel eine Hauptbezugsperson, mit der sie gerne Zeit verbringt. Nicht selten folgt die American Curl Longhair ihrem Lieblingsmenschen wie ein Hund auf Schritt und Tritt.

Durch ihre Art sich gut anpassen zu können, kann sie auch mit anderen Haustieren gehalten werden. Sie hat weder mit anderen Katzen, noch mit Hunden ein Problem. Allerdings wird empfohlen sie nicht als einzelnes Tier zu halten, sondern im Idealfall mit einer anderen Katze zusammen. Die American Curl ist nämlich recht gesellig und möchte nicht alleine sein.

Haltung und Pflege der Amercian Curl Longhair

Diese Rasse sollte genügend Bewegung und Aktivitäten haben. Das bedeutet, dass sie auch gerne als Freigänger gehalten werden kann. Ihr liebstes Hobby ist klettern. So sollten unbedingt ausreichend Möglichkeiten dafür zur Verfügung stehen. Diese Stubentiger benötigen viel Freiraum, steht er ihnen nicht in ausreichender Größe zur Verfügung, erobern sie sich ihr Terrain. Dazu braucht es auch viel Zeit, um sich allgemein um diese wunderbare Rasse zu kümmern, denn diese Katzen lieben es zu kuscheln und genießen ausgiebige Spieleinheiten. Gleichzeitig lässt sich dies auch damit kombinieren, dass die Fellpflege direkt mit integriert wird.

Wer seine Kitten von Anfang an spielerisch an die tägliche Pflegeroutine heranführt, wird es später deutlich einfacher haben, das erwachsene Tier zu kämmen und zu bürsten. Bei diesem Fell ist es tatsächlich wichtig, dass die Fellpflege regelmäßig durchgeführt wird. Dies erleichtert auch das Kämmen an sich. Denn je gepflegter das Fell ist, desto einfacher lässt es sich bürsten.

Die anhängliche Katze genießt es sehr, sich mit ihrem Menschen zu umgeben. Sollte man eher weniger Zeit haben, oder den Tag über nicht zu Hause sein, so sollte das Tier unbedingt Gesellschaft haben, idealerweise durch eine andere Katze. Die American Curl Longhair ist gesellig und lebt auch mit anderen Tieren ihren Spieltrieb aus. Sie geht gerne auf Erkundungstour. Daher sollten gefährliche Räumlichkeiten, wie beispielsweise der Balkon, immer Katzensicher gemacht werden.

Photo: Nickolas Titkov from Moscow, Russian FederationCC BY-SA 2.0, via Wikimedia Commons