Start Katzenrassen Japanese Bobtail Longhair – Idealer Partner für Erwachsene

Japanese Bobtail Longhair – Idealer Partner für Erwachsene

157
0
​Wikipedia Japan user ようてい, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons

Sie wirkt flauschig, lieblich und dennoch hat sie einen starken Charakter. Man sollte nicht sagen „Der Schein trügt“, denn wer diese Rassekatze kennt, weiß auch wie man mit ihr umgehen kann. Doch ist sie alles andere als ein Kuscheltier. Für Kinder ist sie eher bedingt geeignet, das sei vorweg gesagt, doch ist sie eine wundervolle Rasse, die ihren Rahmen und Raum benötigt. Dann kann sie aber zu einem treuen Begleiter und Partner fürs Leben werden. Die Japanese Bobtail Longhair ist eine langhaarige Schönheit, mit Charakter.

Long oder Short – Was darf es sein?

Auch wenn der Name impliziert, dass es sie als Longhair gibt, es gibt die Japanese Bobtail Longhair tatsächlich auch als Shorthair. Also sind sowohl kurzhaarige Varianten als auch langhaarige Vertreter zu finden. Die Farbkombination der Tricolor, also weiß, rot und schwarz ist sehr beliebt bei dieser Rasse, denn sie steht für Glück. Vor allem Katzen tragen diese Farbkombination sehr häufig. Die Rassekatze darf aber auch weitere Farben aufweisen. Charakteristisch ist jedoch, dass die Japanese Bobtail Longhair am Schwanz ein längeres und dichteres Fell aufweist, als am übrigen Körper. Zudem hat die Japanese Bobtail Longhair große sehr aufrecht stehende Ohren, sie ist muskulös und hat leicht schräg stehende Augen.

Neben dem Fell und der Optik hat diese Rassekatze noch weitere Merkmale, welche als sehr charakteristisch beschrieben werden. So gilt sie als sehr aktiv und verspielt. Sie ist sehr auf den Menschen bezogen und kann durchaus stark anhänglich sein. Sie gilt als schlank und elegant und soll sehr neugierig sein. Sie entdeckt gerne neues Dinge und erkundet immer wieder ihr Terrain.

Diese so lieblich wirkende Rasse ist dafür bekannt, dass sie viel miaut. Sie kommuniziert so mit ihren Menschen und teilt sich überaus gerne mit. Da es sich um eine Langhaarkatze handelt, sollte die tägliche Fellpflege zur Routine werden, um Knötchenbildungen im Fell zu vermeiden. Trotz des dichten Fells ist diese Rasse eher weniger die klassische Freigängerin. Sie mag es eher begrenzt im Zugang nach draußen und gilt eher als die klassische Wohnungskatze.

Sie ist eher weniger gut geeignet für kleine Kinder und man sollte, wenn sie als Familienkatze integriert werden soll, mit ausreichend Zeit an die Kinder gewöhnt werden. Sehr gut ist es, wenn sie mit einer weiteren Katze im Haushalt leben darf, denn Gesellschaft weiß sie durchaus zu schätzen.

Charakter und Geschichte der Japanese Bobtail Longhair

Diese Rasse zählt zu den intelligenten Katzenrassen, die durchaus sehr tolerant sind und sich gut anpassen können. Sie hat eine hohe und schnelle Auffassungsgabe und kann, bei konsequentem Training sogar Tricks erlernen. Vom Grundwesen gilt diese Rasse als sehr freundlich und aufgeschlossen. Sie kann sowohl mit anderen Katzen als auch mit andren Tieren gehalten werden, sofern diese mit Katzen tolerant leben können.

Wie der Namen schon sagt stammt diese Katzenrasse aus Japan. Sie wird auch als Japanische Stummelschwanzkatze oder einfach als Langhaarig bezeichnet. Da die Katze in Entspannung ihren Schwanz so hält, als würde er der von einem Kaninchen sein, wird sie auch damit oftmals verglichen. Der Schwanz weißt oftmals nur 5 bis 8 cm auf, was den Rückschluss auf die Bezeichnung „Stummelschwanzkatze“ zulässt. Allerdings gibt es auch Katzen dieser Rasse, die ihren Schwanz auf bis zu 12 cm ausrollen können.

Davon abgesehen ist die Rasse überaus faszinierend und sorgt auch in Familien oftmals für Begeisterung, denn sie lernt schnell und kann daher auch für ältere Kinder eine tolle Begleitung darstellen.

Die Geschichte der Japanese Bobtail Longhair kann man bis ins 8. Jahrhundert nachverfolgen. Seit 1960 ist die Rasse auch in den USA bekannt und sehr beliebt. In Großbritannien hingegen gibt es nur wenige der hübschen Tiere. Die Japanese Bobtail Longhair gilt als recht robust und hat eine durchschnittliche Lebenserwartung von über 10 Jahre. Ganz wichtig ist aber auch für die Tiergesundheit eine regelmäßige Fellpflege. Durch den Fakt, dass sie eine langhaarige Rasse ist, braucht diese Katze am besten tägliche Kemmeinheiten und sollte immer wieder kontrolliert werden, ob sich Knoten im Fell gebildet haben. Kitten, die von Anfang an an diese Pflegeroutine gewohnt werden, genießen üblicherweise diese Aufmerksamkeit und es kann auch vorkommen, dass sie diese streng einfordert, wenn sie einmal vergessen wurde.

Die Rasse ist weniger frech, sondern mehr sanftmütig und man sollte so auch mit ihr umgehen. Hektik und Stress sollten generell bei Katzen vermieden werden. Ein freundlicher Ton in der Stimme und ausreichend Streicheleinheiten lassen die Katze zu einem friedlichen Freund werden, der die gemeinsame Zeit sehr genießt. Wer eine Japanese Bobtail Longhair sollte sich diese ausschließlich beim eingetragenen Züchter kaufen. Denn gerade bei Rassen, die hier weniger vertreten sind, kommen häufig Fakes aus dem Ausland nach Deutschland. Hier sollte also wirklich das Augenmerk auf einen guten Züchter gelegt werden, da die Zuchtbedingungen im Ausland oftmals nicht so gut sind, wie hier.