Start Katzengeschichten Die herzzerreissende Geschichte zweier geretteter Katzen

Die herzzerreissende Geschichte zweier geretteter Katzen

236
0
Chirrut und Hiccup Katzengeschichten

Genauso wie manche Menschen, haben auch Katzen es nicht immer ganz leicht im Leben. Leider ist das Problem streunender Katzen in vielen Ländern immer noch allgegenwärtig. So auch bei den Katzen Chirrut und und Hiccup. Bei beiden Katzen handelte es sich um streunende Katzen, welche von der Straße aufgesammelt und gesund gepflegt worden sind. Im Folgenden fassen wir die Geschichte der beiden Katzen zusammen, der von Walter Santi auf seinem Youtube-Kanal erzählt wird:1

Die Geschichte der Rettung Chirruts fängt am 18. Oktober 2017 an. Denn genau an diesem Tag wurde die Katze in einem schlechten Zustand auf der Straße gefunden. Chirrut konnte aufgrund einer langanhaltenden Augeninfektion nicht mehr sehen, durch die Erkrankung wurden die Augen so stark angegriffen, dass er sei Augenlicht verlor.
Nach der Rettung Chirruts von der Straße, wurde er zum Tierarzt gebracht. Der Tiermediziner gab darüber Auskunft, wie es um den Gesundheitszustand Chirruts stand und die vorherigen Befürchtungen wurden bestätigt – Chirrut würde nie mehr sehen können.

Um ihm trotzdem ein möglichst schönes restliches Leben bescheren zu können, bekam er eine Antibiotikabehandlung, um die weiterhin vorhandene Entzündung der Augen zu behandeln. Hiernach wurden die abgestorbenen Reste der Augen entfernt und die Augenhöhlen zugenäht. Während seinem Krankenhausaufenthalt begab ich mich auf die Suche nach einem neuen Zuhause für Chirrut, dennoch konnte ich kein neues Zuhause ausfindig machen, sodass ich mich leider dazu entschließen musste, ihn vorübergehende in ein Tierheim zu stecken.

Und als ob Chirruts Start ins Leben nicht hart genug gewesen wäre, bekam ich am 20. November einen besorgniserregenden Anruf. Chirrut ginge es überhaupt nicht gut, da er aus einem offenen Fenster des Tierheims entwischt und anschließend wahrscheinlich von einem Auto angefahren worden sei. Hierdurch verletzte Chirrut sich an seinem rechten Oberschenkelknochen. Er wurde anschließend untersucht und es stellte sich nach einer Röntgenuntersuchung heraus, dass sein rechter Oberschenkelknochen gebrochen war. Daher musste er erneut operiert werden, ihm wurde ein Metallbolzen eingesetzt und ein neuer Heilprozess nahm seinen Lauf.

 

Chirrut und Hiccup Katzengeschichten
Er erholte sich jedoch sehr gut und konnte nach kurzer Zeit wieder problemlauf laufen. Da der Metallbolzen in seinem Körper jedoch erst im Januar entfernt werden würde, musste er bis zu diesem Zeitpunkt in der Tierklinik bleiben.

Die zweite der beiden Katzen, ist die Katze Hiccup. Auch Hiccup hatte, genauso wie Chirrut einen schweren Start ins Leben. Hiccup war auch eine streunende Katze und litt während der Zeit auf der Straße unter einem Unfall mit einem Auto. Am 2. Dezember 2017 wurde Hiccup jedoch glücklicherweise von einem Freund von mir gefunden und aufgrund der den starken äußerlichen Verletzungen auch zu einem Tierarzt gebracht, wo sich herausstellte, dass beide Hinterbeine der Katze gebrochen waren. Dies war auch der Zeitpunkt, an dem klar wurde, dass die Katze das eine ihrer Hinterbeine verlieren werden würde, da es aufgrund der zu großen Schäden amputiert werden müsste. Außerdem wies das andere gebrochene Bein offene Wunden auf, welche von nun an täglich behandelt werden mussten. Der Tierarzt prognostizierte, dass die Behandlung etwa 30 bis 40 Tage dauern würde.

Nun, da sich die Katzen auf dem Weg der Besserung befanden, begab ich mich auf die Suche nach einem neuen Zuhause für die Katzen. Hierfür drehte ich ein Video, in dem ich zeigte, durch was die beiden Katzen in ihren jungen Leben bereits gehen mussten. Leider bekam das Video nicht die Aufmerksamkeit, die ich mir erhofft hatte und wurde nicht von vielen Menschen angesehen. Einige Tage stellte sich jedoch heraus, dass das Video von den richtigen Menschen angesehen wurde, da ich eine E-Mail von einer gutherzigen Frau bekam. In ihrer E-Mail schrieb sie, dass sie und ihre Schwester gerne Hiccup und Chirrut adoptieren wollten.

Während ich voller Freude darüber war, dass die beiden Katzen endlich ein richtiges Zuhause gefunden hatten, bekam ich eine weitere gute Nachricht, die mich noch glücklicher machte – Hiccup hatte begonnen, wieder zu laufen und befand sich somit auf dem besten Weg zur Besserung.

Auf Wunsch ihrer neuen Besitzer wurden die Katzen sterilisiert und geimpft und nach kurzer Zeit kam der große Tag – Die Katzen würden auf ihre neuen Besitzer treffen, welche sie mit in ihr neues Zuhause bringen würden.

Das bedeutete auch für mich Zeit zum Abschied nehmen. Auch, wenn ich mich natürlich darüber freute, dass die Katzen ein neues Zuhause gefunden hatten, war ich auch etwas traurig, dass ich mich nun von ihnen verabschieden musste.

Ab und an bekomme ich jedoch Bilder von ihren neuen Besitzern zugeschickt, was mich immer wieder aufs Neue freut.

Nun hast du die Geschichte der beiden Katzen Chirrut und Hiccup kennengelernt, welche beide einen sehr harten Start in ihr Leben hatten. Leider handelt es sich hierbei jedoch um keine Einzelfälle, weshalb es sehr wichtig ist, streunenden Katzen aus ihrer Situation zu helfen, wenn man die Möglichkeit hierzu hat.

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=65XersTWvJY